Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Zeitgeschichte in Hessen - Daten · Fakten · Hintergründe

Eröffnung des 46. Kommunallandtages des Regierungsbezirkes Wiesbaden, 29. April 1912

In Wiesbaden wird um 18 Uhr im Kommunallandtags-Sitzungssaal des Landeshauses der 46. Kommunallandtag des Regierungsbezirks Wiesbaden durch eine Ansprache des stellvertretenden Königlichen Landtagskommissars, dem Regierungspräsidenten Wilhelm von Meister (1863–1935) eröffnet:

Geehrte Herren!
Als stellvertretendem Königlichem Kommissar gereicht es mir zur Ehre, Sie auch in diesem Jahre wieder hier willkommen zu heißen! Seitens der Königlichen Staatsregierung sind Ihnen diesmal keine Vorlagen zugegangen.
Aus dem »Allgemeinen Teil« des Berichts des Landesausschusses über die Ergebnisse der Bezirksverwaltung werden Sie gerne ersehen, daß Ihre Verwaltung seit vorigem Jahr nicht nur der Familienpflege der Geisteskranken ihre besondere Aufmerksamkeit widmet, sondern, wenn erst im Juli das Aufnahmeheim in Idstein eröffnet sein wird, auch für die Fürsorgezöglinge eine umfangreichere Anwendung der Familienpflege erhofft. Davon, daß die fortgesetzt sich steigernde Inanspruchnahme der Mittel des Waisenfonds eine Beschränkung der freiwillig übernommenen Fürsorge für die Halbwaisen und Krüppelkinder nahe legt, werden Sie dagegen mit Bedauern Kenntnis nehmen. Glücklicherweise steht zu hoffen, daß die von privater Seite geplante Einrichtung eines größeren Krüppelheims einer solchen Besorgnis den Boden entziehen wird! Die außerordentliche Trockenheit des letzten Sommers hat der auch von Ihnen unterstützten, so notwendigen Aufforstung von Oelländereien bedauerliche Schwierigkeiten bereitet, die Schäden müssen während dieses und der kommenden Jahre durch gesteigerte Geldopfer wieder ausgeglichen werden. Auch der Wegebauverwaltung sind durch die Trockenheit manche Sorgen und unerwartete Ausgaben erwachsen. Demgegenüber hat uns aber das Jahr 1911 endlich einmal wieder einen "guten Herbst" gebracht, der im Verein mit der von Ihnen am 15. Mai v. Js. verabschiedeten Winzernotstandsvorlage, deren Wohltaten naturgemäß erst im Lauf der Jahre voll in Erscheinung treten werden, unseren so schwer bedrängten Winzerstand besseren Zeiten entgegenzuführen verspricht, wenn gleichzeitig die Bestrebungen nicht erlahmen, welche sich auf die Bekämpfung der Rebenschädlinge richten.
Im übrigen dürften – abgesehen von dem Voranschlag für 1912 – Ihr Hauptinteresse die Vorlagen über die Einführung des Wanderarbeitsstättengesetzes und über den Abschluß eines Vertrages mit dem Unterwesterwaldkreise wegen Uebernahme sämtlicher Vizinalwege in die Unterhaltung des Bezirksverbandes in Anspruch nehmen, deren Annahme ich Ihnen nur angelegentlich empfehlen kann. Mit den sonstigen Vorträgen des Landesausschusses werden Sie sich mit gewohnter Sorgfalt und Sachkunde zu beschäftigen wissen. Schließlich möchte ich der Befriedigung der Königlichen Staatsregierung darüber Ausdruck geben, daß die Frage der Herstellung der Rheinuferstraße, nach dem Bericht des Landesausschusses, nunmehr einer allseitig befriedigenden Lösung entgegenzugehen scheint.
Mit dem Wunsche, daß Ihre Beratungen dem Lande zum Segen gereichen mögen, erkläre ich den 46. Kommunallandtag für den Regierungsbezirk Wiesbaden für eröffnet!
1

Als Alterspräsident der Versammlung wirkt der 79-jährige Bürgermeister a.D. Karl Körner aus Wehen. Ihm zur Seite stehen als Schriftführer die beiden jüngsten Mitglieder des 46. Kommunallandtages, der 39-jährige Landrat des Kreises Biedenkopf Dr. Julius Daniels und der 35-jährige Landrat des Kreises Westerburg Karl Abicht. Zum Vorsitzenden des Kommunallandtages wird in derselben Sitzung erneut Dr. Adolf Humser aus Frankfurt am Main gewählt, zu dessen Stellvertreter der Rechtsanwalt und Justizrat Dr. Alexander Alberti aus Wiesbaden. Rudolf Vogt aus Biebrich und Philipp August Groos aus Offenbach werden als Schriftführer gewählt.2

Der 46. Kommunallandtag des Regierungsbezirks Wiesbaden wird in insgesamt fünf öffentlichen Sitzungen bis zum 8. Mai 1912 tagen.

Zusammensetzung des 46. Kommunallandtages

Abicht, Karl (1877–1962; Landrat; Westerburg; Kreis Westerburg)
Abt, Ferdinand (1849–1933; Privatier und Stadtrat; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main-Stadt)
Alberti, Dr. Alexander (1855–1929; Rechtsanwalt und Justizrat; Wiesbaden; Kreis Wiesbaden-Stadt)
Arnold, Johannes (1858–1927; Bürgermeister; Berghofen; Kreis Biedenkopf)
Arntz, Wilhelm (1861–1942; Rentner und Stadtrat; Wiesbaden; Kreis Wiesbaden-Stadt)
Beckmann, Dr. August (1852–1914; Landrat, Geheimer Regierungsrat; Usingen; Kreis Usingen)
Berg, Ferdinand (1852–1924; Landrat, Geheimer Regierungsrat; St. Goarshausen; Kreis St. Goarshausen)
Brandis, Eberhard Freiherr von (1868–1933; Hofjägermeister und Kammerherr; Biebrich; Kreis Wiesbaden-Land)
Braunfels, Otto (1841–1917; Geheimer Kommerzienrat; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main-Stadt)
Brüning, Dr. Gustav von (1864–1913; Generaldirektor und Kreisdeputierter; Höchst am Main; Kreis Höchst am Main)
Buchsieb, Friedrich (1856–1933; Amtsrat und Kreisdeputierter; Runkel; Oberlahnkreis)
Büchting, Robert (1861–1925; Landrat; Limburg; Oberwesterwaldkreis)
Christian, Peter († 1917; Bürgermeister; Altstadt; Oberwesterwaldkreis)
Dahl I., Jakob (geb. 1866; Landwirt; Niederhofheim; Kreis Höchst am Main)
Daniels, Dr. Julius (1873–1919; Landrat; Biedenkopf; Kreis Biedenkopf)
Duderstadt, Max (1861–1918; Landrat; Diez; Unterlahnkreis)
Eck, Adolf von (1860–1923; Rechtsanwalt und Justizrat; Wiesbaden; Kreis Wiesbaden-Stadt)
Flesch, Dr. Karl (1853–1915; Stadtrat; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main-Stadt)
Friedleben, Dr. Fritz (1853–1920; Rechtsanwalt, Geheimer Justizrat und Stadtverordnetenvorsteher; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main-Stadt)
Füller, Josef (1861–1953; Bürgermeister; Oberursel; Obertaunuskreis)
Funck, Karl (1852–1918; Kaufmann und Stadtverordneter; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main-Stadt)
Geiger, Dr. Berthold (1847–1919; Rechtsanwalt und Geheimer Justizrat; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main-Stadt)
Goll, Emil (1865–1939; Gastwirt und Stadtverordneter; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main-Stadt)
Gräf, Eduard (1870–1936; Arbeitersekretär und Stadtverordneter; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main-Stadt)
Groos, Philipp August (1845–1919; Bürgermeister; Offenbach; Dillkreis)
Grün, Karl (1851–1916; Kommerzienrat; Dillenburg; Dillkreis)
Haeuser, Adolf (1857–1938; Justizrat; Frankfurt am Main; Kreis Höchst am Main)
Hartherz, Emanuel (1842–1915; Bildhauer; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main-Stadt)
Hartmann, Wilhelm (1848–1913; Bürgermeister; Hadamar; Kreis Limburg)
Hehner, Dr. Adolf (1858–1922; Rechtsanwalt und Justizrat; Wiesbaden; Kreis Wiesbaden-Stadt)
Heimburg, Fritz von (1859–1935; Landrat und Kammerherr; Wiesbaden; Kreis Wiesbaden-Land)
Helff, Dr. Albert (1861–1945; Rechtsanwalt, Justizrat und Stadtverordneter; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main-Stadt)
Hengsberger, Dr. Adalbert (1853–1923; Stadtrat; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main-Stadt)
Herber, Franz (1846–1918; Gutsbesitzer; Eltville; Rheingaukreis)
Hertz, Moritz Philipp (1871–1940; Rechtsanwalt und Stadtverordneter; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main-Stadt)
Herz, Hermann (1870–1916; Hofrat; Weilburg; Oberlahnkreis)
Heussenstamm, Dr. Karl (1835–1913; Bürgermeister a.D.; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main-Stadt)
Himmerich, Franz (1849–1934; Kassierer; Herschbach; Unterwesterwaldkreis)
Hummel, Hermann Joseph (1834–1921; Kommerzienrat; Hochheim; Kreis Wiesbaden-Land)
Humser, Dr. Gustav (1836–1918; Rechtsanwalt und Geheimer Justizrat; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main-Stadt)
Ibell, Dr. jur. Karl von (1847–1924; Oberbürgermeister; Wiesbaden; Kreis Wiesbaden-Stadt)
Kalteyer, Josef (1852–1932; Mühlenbesitzer; Mühlen; Kreis Limburg)
Klauser, Dr. Robert (1867–1951; Landrat; Höchst am Main; Kreis Höchst am Main)
Knödgen, Karl Heinrich (um 1850–um 1920; Betriebsdirektor; Ransbach; Unterwesterwaldkreis)
Körner, Karl (1832–1914; Bürgermeister a.D.; Wehen; Untertaunuskreis)
Kröck, Wilhelm († 1914; Bürgermeister; Bettendorf; Kreis St. Goarshausen)
Ladenburg, Ernst (1854–1921; Kommerzienrat und stellvertretender Stadtverordnetenvorsteher; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main-Stadt)
Lasaulx, Fritz von (1870–1914; Kaufmann und Stadtverordneter; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main-Stadt)
Leichtfuß, Wilhelm (1850–1929; Bürgermeister; Idstein; Untertaunuskreis)
Lex, Adolf (geb. 1862; Landrat; Weilburg; Oberlahnkreis)
Marx, Dr. Ernst von (1869–1944; Landrat; Homburg vor der Höhe; Obertaunuskreis)
Metzler, Albert von (1839–1918; Bankier und Stadtrat; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main-Stadt)
Rupp, Fritz (1855–1926; Weißbindermeister und Stadtverordneter; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main-Stadt)
Sauerborn, Martin (1854–1921; Bürgermeister; Montabaur; Unterwesterwaldkreis)
Schaumann, Gustav (1861–1937; Stadtrat; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main-Stadt)
Schmidt, Christian Sebastian (1851–1921; Kommerzienrat; Niederlahnstein; Kreis St. Goarshausen)
Schmidt, Franz sen. (1842–1920; Hotelbesitzer; Ems; Unterlahnkreis)
Schneider, Karl (1873–1946; Bürgermeister; Steinfischbach; Kreis Usingen)
Schön, Karl (1847–1934; Bürgermeister; Netzbach; Unterlahnkreis)
Sturm, Eduard (1845–1920; Gutsbesitzer; Rüdesheim; Rheingaukreis)
Theis, Adolf (1842–1924; Rentner; Gladenbach; Kreis Biedenkopf)
Thon, Dr. Heinrich (1872–1939; Landrat; Marienberg; Oberwesterwaldkreis)
Varrentrapp, Dr. jur. Adolf (1844–1916; Bürgermeister a.D., Geheimer Regierungsrat; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main-Stadt)
Vogt, Rudolf (1856–1926; Oberbürgermeister; Biebrich; Kreis Wiesbaden-Land)
Wedel, Georg (1845–1924; Privatier und Stadtverordneter; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main)
Woell, Dr. Wilhelm (1871–1926; Stadtrat; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main)
Wollweber, Georg († 1917/18; Rentner; Rennerod; Kreis Westerburg)
Wussow, Waldemar von (1865–1938; Oberregierungsrat; Kassel; Dillkreis)
Zielowski, Otto (1866–1928; Redakteur und Stadtverordneter; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main)
Zimmermann, Dr. Oskar (1856–1917; Justizrat; Homburg vor der Höhe; Obertaunuskreis)
(LV)


  1. Verhandlungen des 46. Kommunallandtags des Regierungsbezirks Wiesbaden vom 29. April bis 8. Mai 1912, Wiesbaden [1912], S. 3 f.
  2. Vgl. ebd., S. 4.
Belege
Empfohlene Zitierweise
„Eröffnung des 46. Kommunallandtages des Regierungsbezirkes Wiesbaden, 29. April 1912“, in: Zeitgeschichte in Hessen <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/edb/id/5447> (Stand: 10.11.2019)
Ereignisse im März 1912 | April 1912 | Mai 1912
Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde