Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Zeitgeschichte in Hessen - Daten · Fakten · Hintergründe

„Lohndiktat“ der Arbeitgeber in der zweiten Verhandlungsrunde im Tarifstreit in der hessischen Metallindustrie, 16. Juli 1951

Im Tarifstreit in der hessischen Metallindustrie steht die zweite Verhandlungsrunde im Zeichen einer vom Gemeinschaftsausschuss der Deutschen Gewerblichen Wirtschaft am 12. Juli 1951 vereinbarten Empfehlung an die angeschlossenen Unternehmerverbände, angesichts der schwierigen gesamtwirtschaftlichen Lage und (nach Ansicht der Arbeitgeber) unbegründeter Befürchtungen über einen weiteren Preisanstiegs bei Grundnahrungsmitteln alle gewerkschaftlichen Lohnforderungen abzulehnen. Der Arbeitgeberverband der hessischen Metallindustrie setzt diese Weisung des Koordinierungsgremiums der deutschen Wirtschaftsverbände unmittelbar in seiner Verhandlungsstrategie um: offensiv lehnen die Verhandlungsführer der Arbeitgeberseite die gewerkschaftliche Lohnforderung einer Erhöhung des Ecklohns um zwölf Pfennig je Stunde (von 1,37 DM auf 1,49 DM) ab, und verweisen erneut auf die zentrale Bedeutung der Gespräche zwischen Arbeitgebervertretern, Gewerkschaften und Vertretern der Bundesregierung im sogenannten Kanzlerausschuss Löhne-und-Preise, an dessen Empfehlung eine Neuverhandlung der Tarife gebunden werden sollte. Daneben unterbreitet der hessische Metall-Arbeitgeberverband der Gewerkschaft schriftlich den Vorschlag, die Lohnverhandlungen für die Dauer von sechs Wochen auszusetzen. In diesem Zeitraum solle der Mitte Juni abgelaufene Tarifvertrag weiter Geltung besitzen.
(KU)

Belege
Weiterführende Informationen
Empfohlene Zitierweise
„„Lohndiktat“ der Arbeitgeber in der zweiten Verhandlungsrunde im Tarifstreit in der hessischen Metallindustrie, 16. Juli 1951“, in: Zeitgeschichte in Hessen <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/edb/id/4696> (Stand: 16.7.2020)
Ereignisse im Juni 1951 | Juli 1951 | August 1951
So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde