Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Grabdenkmäler

Übersichtskarte Hessen

Andreas von Haun 1553, Burghaun

Burghaun · Gem. Burghaun · Landkreis Fulda | Historisches Ortslexikon
Standort | Merkmale | Beschreibung | Inschrift | Nachweise | Zitierweise
Standort

Standort:

Burghaun

Gebäude:

Burghaun, Evangelische Kirche

Merkmale

Datierung:

1553

Typ:

unbestimmt

Material:

Grauer Sandstein, mit Ölfarbe überstrichen · Sandstein

Erhaltung:

erhalten

Größe:

95 x 200 cm (B x H)

Beschreibung

Beschreibung:

Bekrönung 40 cm, Inschriftsockel 50 cm hoch.

In rundbogiger, flacher Nische Hochrelief des Verstorbenen in Ritterrüstung von vorne mit leichter Linksdrehung des Körpers. Helm links zu Füßen des Verstorbenen. Seitlich Blattornamente, im Auszug Voluten und Medaillon mit Haune-Wappen. Auf dem unteren Gesims Jahreszahl 1567 und Steinmetzzeichen VH (Valentin Hep).

Als Bekrönung ein rundes Medaillon mit dem Vollwappen Haun, von zwei Voluten eingerahmt

Auf dem Sockel von zwei Säulchen eingerahmte Inschrift.

Darstellung:

figürlich

Geschlecht, Alter, Familienstand:

männliche Person(en)

Stand:

Adlige

Enthaltene Wappen:

An den vier Ecken Wappen von Haune, von Buttlar, von Merlau und ? (Doppeladler im Schild, 2 v-förmige Äste auf dem Helm ?)

Dargestellte Personen:

Andreas von Haun, gestorben 1553.

Inschrift

Umschrift:

ANNO · DOMINI · 1 · 5 · 5 · 3 · / AVF · DES HEILIGEN CHREVTZ ERHOEVNG · / IST IN GOT · VERSCHEIDEN · DER EDLE · VND E / HRNVEST · ANDRES · VON HAVN · DES SE / ELE GOT GNEDIG VND BARMHERTZIG SEI AMEN · / CHRISTVS IST MEIN LEBEN · / VND STERBEN IST MEIN GEWIN ·

Kommentar:

Inschrift nach Niederquell

Nachweise

Literatur:

Personen:

Hep, Valentin

Sachbegriffe:

Künstler · Ritter · Rüstung · Blattornamente · Voluten · Medaillons · Wappen · Steinmetzzeichen · Pilaster · Männer · Adlige

Wappen:

Haun · Buttlar · Merlau

Bearbeitung:

Otto Volk, HLGL, nach Sturm und Niederquell.

Zitierweise
„Andreas von Haun 1553, Burghaun“, in: Grabdenkmäler <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/gdm/id/762> (Stand: 29.9.2006)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde