Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Zeitgeschichte in Hessen - Daten · Fakten · Hintergründe

Ausgewiesene aus der DDR im Raum Bad Hersfeld eingetroffen, 3. Juni 1952

Innenminister Heinrich Zinnkann (1885–1973; SPD) gibt bekannt, dass im Raum Bad Hersfeld in den vorangegangenen Tagen rund 30 Familien eingetroffen sind, die aus der DDR ausgewiesen worden waren. Die Familienmitglieder sind mehrheitlich in den Kalibergwerken der Wintershall AG beschäftigt und können aufgrund der Sperrung des kleinen Grenzverkehrs nicht mehr in ihre Wohnorte zurück. Es wird damit gerechnet, dass in der nächsten Zeit rund 150 Familien im Landkreis Hersfeld eintreffen, die das gleiche Schicksal teilen. Daher bittet der Landrat den Innenminister, das Landesamt für Flüchtlinge wie auch die Bundesministerien für Vertriebene und Wohnungsbau um Unterstützung bei den Hilfsmaßnahmen für diese Familien.
(MB)

Belege
Empfohlene Zitierweise
„Ausgewiesene aus der DDR im Raum Bad Hersfeld eingetroffen, 3. Juni 1952“, in: Zeitgeschichte in Hessen <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/edb/id/4073> (Stand: 1.4.2019)
Ereignisse im Mai 1952 | Juni 1952 | Juli 1952
So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde