Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Erlenmühle

Mühle · 260 m über NN
Gemarkung Biedenkopf, Gemeinde Biedenkopf, Landkreis Marburg-Biedenkopf 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Mühle

Lagebezug:

2 km südlich Biedenkopf

Lage und Verkehrslage:

Mühlengehöft am linken Ufer der Lahn

Historische Namensformen:

  • Erlenmüller bei Biedenkopf (1804)

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3468025, 5639986
UTM: 32 U 467963 5638170
WGS84: 50.89430499° N, 8.544474694° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

53400401002

Einwohnerstatistik:

  • 1885: 1 Wohnhaus mit 4 Bewohnern
Verfassung

Altkreis:

Biedenkopf

Wirtschaft

Wirtschaft:

1729 genehmigt der Landgraf der Witwe des verstorbenen Müllers von der Obermühle bei Biedenkopf, auf einem wüsten Platz bei der Stadt auf eigene Kosten eine Schneidemühle zu errichten (Staatsarchiv Marburg 110 acc. 1939/31 Nr. 443)

1735: Schneid- und Schlagmühle

1741: Walkmühle, Anfang 19. Jahrhundert auch Mahlmühle

Seit 1804 neben der Altenmühle bei Kombach Bannmühle für die Dörfer Eckelshausen, Kombach, Wolfgruben und Hof Katzenbach

1830: Mahl-, Öl- und Schneidemühle

1847: Erbauung einer Kupferschmelze (Alexanderhütte) auf dem Mühlengelände

Verhüttet wurden Kupfer- und Silbererze aus Dexbach, Lixfeld und Mornshausen/Dautphetal

1884: Errichtung einer Spinnerei-Fabrik

Zitierweise
„Erlenmühle, Landkreis Marburg-Biedenkopf“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/9473> (Stand: 23.7.2012)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde