Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Zeitgeschichte in Hessen - Daten · Fakten · Hintergründe

Gründung des Landes Groß-Hessen durch US-Proklamation, 19. September 1945

US-General Dwight D. Eisenhower (1890–1969) unterzeichnet die Proklamation Nr. 2 der amerikanischen Militärregierung, die Geburtsurkunde des Landes Groß-Hessen. Die Proklamation weist Kurhessen und Nassau (ausschließlich der zugehörigen Exklaven und der Kreise Oberwesterwald, Unterwesterwald, Unterlahn und Sankt Goarshausen) und Hessen-Starkenburg, Oberhessen und den östlich des Rheines gelegenen Teil von Rheinhessen als groß-hessisches Territorium aus.
Vorausgegangen waren groß-hessische Initiativen, unter anderem seitens des Darmstädter Regierungspräsidenten Ludwig Bergsträsser (1883–1960; SPD), in Reaktion auf einen Plan der US-Militärregierung vom 24. Juni 1945, zwei hessische Länder innerhalb der amerikanischen Zone zu bilden. Auch die Groß-Hessen-Pläne aus der Zeit der Weimarer Republik bildeten einen Anknüpfungspunkt. Allerdings stimmten die Amerikaner der Gründung „Groß-Hessens“ erst zu, als auch Meinungsumfragen ergaben, dass die hessische Bevölkerung diese Pläne guthieß.
(CP)

Belege
Empfohlene Zitierweise
„Gründung des Landes Groß-Hessen durch US-Proklamation, 19. September 1945“, in: Zeitgeschichte in Hessen <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/edb/id/129> (Stand: 19.9.2017)
Ereignisse im August 1945 | September 1945 | Oktober 1945
Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde