Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Zeitgeschichte in Hessen - Daten · Fakten · Hintergründe

Briten beginnen mit der Räumung Wiesbadens, 4. Oktober 1929

Nach Einwilligung des Deutschen Reiches in den im Juni 1929 in Paris ausgehandelten Young-Plan beginnen britische Besatzungstruppen mit der Räumung des Brückenkopfs Wiesbaden im besetzten Rheinland. Mit dem Abzug der britischen Rheinarmee (»British Army of the Rhine«), der gegen Mitte Dezember des Jahres abgeschlossen sein wird endet eine fast elfjährige Besatzungszeit, die 1918 mit dem Einmarsch französischer Truppen begonnen hatte und mit den Bestimmungen des Friedensvertrag von Versailles für die Dauer von 15 Jahren festgeschrieben worden war.

Die zusammen mit dem Brückenkopf Mainz zur französischen Besatzungszone gehörende Stadt Wiesbaden war am 30. Dezember 1925 in britische Hände gegeben worden.1
Bis Anfang 1926 verließen die britischen Besatzungstruppen ihren bisherigen Standort Köln und rückten mit etwa 10.000 Mann in die ihnen zugewiesenen Wiesbadener Kreise ein (Wiesbaden-Stadt, Wiesbaden-Land, Rheingau und Untertaunus). Der Kreis Wiesbaden Stadt fungierte fortan auch als Zentrum der britischen Zivilverwaltung. Wenige Monate vor dem endgültigen Abzug der alliierten Truppen aus dem Rheinland gelangt 1929 schließlich die Interalliierte Rheinlandkommission (IRKO) nach Wiesbaden und mit ihr eine 300 Mann starke französische Ehrenwache. Allerdings wird der Personalbestand des IRKO deutlich verkleinert, sodass letztlich nur noch rund 50 französische, belgische und britische Zivilbeamte dort arbeiten. Das militärische Kommando wird von den Briten am 12. Dezember 1929 an die französische Ehrenwache übergeben.
(KU)


  1. Bereits im Sommer 1925 hatte der Wiesbadener Magistrat das Reichsaußenministerium darum gebeten, sich für die Verlegung der britischen Truppen nach Wiesbaden einzusetzen, da sich eine britische Besatzung positiv auf den Kurgastbetrieb auswirken konnte.
Belege
  • Schulthess' Chronik deutscher Zeitgeschichte 1929, S. 180
Weiterführende Informationen
  • HeBIS Martin Süß, Der Volksstaat Hessen und die französische Rheinlandbesetzung 1918-1924. Ereignisreiche Jahre in Rheinhessen, in: Archiv für hessische Geschichte und Altertumskunde, hrsg. v. Hessisches Staatsarchiv Darmstadt in Verbindung mit dem Historischen Verein für Hessen, N.F. 47 (1989), S. 357-381
  • Wikipedia: Alliierte Rheinlandbesetzung (Stand: 4.10.2012)
Hebis-Klassifikation
261081 ,Besatzungstruppe
Hebis-Schlagwort
Hessen-Darmstadt ; Regionen außerhalb des Bundeslandes mit historischen Beziehungen zu Hessen ; Rheinhessen ; Rheinlandbesetzung
Empfohlene Zitierweise
„Briten beginnen mit der Räumung Wiesbadens, 4. Oktober 1929“, in: Zeitgeschichte in Hessen <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/edb/id/2631> (Stand: 4.10.2018)
Ereignisse im September 1929 | Oktober 1929 | November 1929
Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde