Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Zeitgeschichte in Hessen - Daten · Fakten · Hintergründe

Hessischer Landtag wählt die Mitglieder der ersten Bundesversammlung, 30. August 1949

In der 65. Plenarsitzung des Hessischen Landtags werden die insgesamt 36 hessischen Vertreter*innen für die sich erstmals am 12. September 1949 konstituierende Bundesversammlung gewählt. Bei der Wahl entfallen auf die SPD 16 Mandate, auf die CDU elf, die FDP darf fünf Vertreter nach Bonn entsenden, die KPD vier.

Bei der Wahl im Bonner Bundeshaus setzt sich Theodor Heuss (1884–1963; FDP) im zweiten Durchgang gegen Kurt Schumacher (1895–1952; SPD) durch und wird damit erster Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland.
(LV)

Weiterführende Informationen
Empfohlene Zitierweise
„Hessischer Landtag wählt die Mitglieder der ersten Bundesversammlung, 30. August 1949“, in: Zeitgeschichte in Hessen <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/edb/id/5364> (Stand: 30.8.2020)
Ereignisse im Juli 1949 | August 1949 | September 1949
Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde