Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Zeitgeschichte in Hessen - Daten · Fakten · Hintergründe

Erstes Versuchs-Ferngespräch per Funk von Frankfurt nach New York, 3. Februar 1927

Zwischen Frankfurt am Main und der an der Ostküste der Vereinigten Staaten gelegenen Metropole New York wird erstmals ein Versuchs-Ferngespräch per Funk geführt. Das Gespräch kommt durch die Vermittlung des Fernsprechamts London zustande. Ein regelmäßiger Fernsprechverkehr zwischen den beiden Städten Frankfurt und New York wird im folgenden Jahr aufgenommen.

Die erste regelmäßige, kommerzielle Fernsprechverbindung zwischen Europa und den USA wird 1927 auf der Basis von drahtlosem Langwellen-Funk in London aufgenommen. Dabei nutzt man die (für private Nutzer ausgesprochen kostspielige) Funktelefonie, um Engpässe in der internationalen und trnsozeanischen Kommunikation zu verbessern. Die erste reguläre deutsche Telefonfunklinie wird 1928 nach Buenos Aires eingerichtet.
(OV/KU)

Belege
Weiterführende Informationen
Empfohlene Zitierweise
„Erstes Versuchs-Ferngespräch per Funk von Frankfurt nach New York, 3. Februar 1927“, in: Zeitgeschichte in Hessen <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/edb/id/627> (Stand: 12.8.2020)
Ereignisse im Januar 1927 | Februar 1927 | März 1927
Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde