Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Jüdische Grabstätten

Neuhaus, Moses (1864) – Hebenshausen

Grab Nr. 51, Hebenshausen, Jüdischer Friedhof, Gemarkung Hebenshausen | Historisches Ortslexikon
Äußere Merkmale | Inschrift | Verstorbene(r) | Indizes | Nachweise | Zitierweise
Äußere Merkmale

Material:

Sandstein

Größe:

84 x 136 x 16 cm (B x H x T)

Platzierung:

liegend

Zustand:

zerbrochen · verwittert

Beschreibung:

Liegende Grabplatte nach sephardischem Brauch.

Bemerkungen:

Der Stein stand ursprünglich und liegt nun auf der Vorderseite mit hebräischer Inschrift.

Inschrift

Rückseite:

(Deutsche Inschrift:)

Hier ruht in Gott

Moses Neuha[us]

geb. am 24. Mai 180[.]

gest. am 16. März 1864

Sprache der Vorderseite:

hebräisch

Sprache der Rückseite:

deutsch

Verstorbene(r)

Personendetails:

  1. Neuhaus, Moses

    Geburtstag

    24. Mai 1809

    Sterbetag

    22. März 1864

    Geschlecht

    männlich

    Herkunftsort

    Hebenshausen

    Wohnort

    Hebenshausen

    Beruf

    Schuhmachermeister

Anmerkungen:

Moses Neuhaus, laut Sterberegister gestorben am 22.03.1864 im Alter von 52 Jahren. In der Inschrift wird sein Todestag mit 16.03.1864 angegeben und sein Geburtsdatum mit 24.05.180[.] (letzte Ziffer unlesbar).

Angaben ergänzt nach HHStAW, Abt. 365, Nr. 433 (Sterberegister Hebenshausen 1825-1899).

---

Moses Neuhaus, Schuhmachermeister in Hebenshausen, unehelicher Sohn des Abraham Neuhaus (aus .... ?) und der Betti Schwabe zu Hebenshausen, geboren am 24.05.1809, gestorben am 22.03.1864 in Hebenshausen. Er heiratete am 23.06.1841 in Hebenshausen Karoline geb. Marx aus Geisa, Tochter des Mendel Marx und der Mamuel geb. Nußbaum zu Geisa, geboren um 1817, gestorben unbekannt.

Vielleicht ist der Verstorbene identisch mit dem 1855-62 bezeugten Lehrer und Vorsänger M. Neuhaus zu Hebenshausen.

(Alle Angaben dieses Abschnitts nach Albrecht Eckhardt und Herbert Reyer: Die jüdischen Gemeinden in Witzenhausen und Hebenshausen, Teil II: Die jüdischen Familien, Familienblätter und Namenslisten. Unveröffentlichtes Manuskript bei der Kommission für die Geschichte der Juden in Hessen im Hessischen Hauptstaatsarchiv Wiesbaden.)

Indizes

Personen:

Neuhaus, Abraham, Vater des Moses Neuhaus · Schwabe, Betti · Neuhaus, Karoline geborene Marx · Marx, Karoline verheiratete Neuhaus · Marx, Mendel · Marx, Mamuel geborene Nußbaum · Nußbaum, Mamuel verheiratete Marx · Neuhaus, M.

Orte:

Geisa · Hebenshausen

Sachbegriffe:

Liegende Grabplatten (sephardischer Brauch) · Grabplatten, liegende (sephardischer Brauch) · Schuhmachermeister · Lehrer · Vorsänger

Nachweise

Bearbeitung:

Christa Wiesner 2004, ergänzt von Andreas Schmidt (HLGL)

Bildnachweise:

VS: kein Foto vorhanden.

RS: 04/22-27.

Fotos:

Zitierweise
„Neuhaus, Moses (1864) – Hebenshausen“, in: Jüdische Grabstätten <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/juf/id/1909> (Stand: 5.6.2012)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde