Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Grabdenkmäler

Übersichtskarte Hessen
  • Vorschaubild

Elisabeth von Lißberg 1348, Schwickartshausen

Schwickartshausen · Gem. Nidda · Wetteraukreis | Historisches Ortslexikon
Standort | Merkmale | Beschreibung | Inschrift | Nachweise | Zitierweise
Standort

Standort:

Schwickartshausen

Gebäude:

Schwickartshausen, Evangelische Pfarrkirche.

Heutiger Aufbewahrungsort:

Schwickartshausen, Evangelische Pfarrkirche.

Die Grabplatte ist in der östlichen äußeren Chorwand eingemauert.

Merkmale

Datierung:

1348

Typ:

Grabplatte

Erhaltung:

erhalten

Größe:

65 x 113 cm (B x H)

Beschreibung

Beschreibung:

Die Grabplatte zeigt die ausgestreckte jugendliche Gestalt eines Mädchens, den Kopf auf einem Kissen, die Füße auf der Himmelskugel ruhend. Das Mädchen hat die Hände über der Brust zum Gebet gefaltet und trägt ein langes, faltiges Gewand mit Mantel. Zu beiden Seiten sind die Wappen des Vaters (Löwe) und der Mutter (vier Querbinden) angebracht.

Geschlecht, Alter, Familienstand:

weibliche Person(en)

Stand:

Adlige

Enthaltene Wappen:

Zu beiden Seiten sind die Wappen des Vaters (Löwe) und der Mutter (vier Querbinden) angebracht.

Dargestellte Personen:

Elisabeth von Lißberg, gestorben 1348.

Inschrift

Umschrift:

A(NNO) · M · CCC · XXX · VIII · I(N) · DIE · S(ANC)TI · MARTINI · O(BIIT) · ELIZAB(ET) · FILIA · D(OMI)NI · DE · LEYZbERG

Nachweise

Literatur:

  • Schaum-Benedum, Figürliche Grabsteine S. 205.

Sachbegriffe:

Mädchen · Kinder · Kopfkissen · Kissen · Himmelskugeln · Gebetshaltung · Kleidung · Mäntel · Wappen · Frauen · Adlige

Bearbeitung:

Otto Volk, HLGL, nach Wagner, Kunstdenkmäler S. 268

Zitierweise
„Elisabeth von Lißberg 1348, Schwickartshausen“, in: Grabdenkmäler <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/gdm/id/610> (Stand: 25.1.2006)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde