Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Zeitgeschichte in Hessen - Daten · Fakten · Hintergründe

Eröffnung des 57. Kommunallandtages des Regierungsbezirkes Wiesbaden, 10. Juli 1922

Im Landeshaus in Wiesbaden wird um 18 Uhr der 57. Kommunallandtag des Regierungsbezirks durch eine Ansprache des stellvertretenden Landtagskommissars, dem Regierungspräsidenten Wilhelm Momm (1865–1935) eröffnet. In seiner Rede führt Momm unter anderem aus:

Geehrte Damen und Herren!
Als Stellvertreter des Herrn Oberpräsidenten in seiner Eigenschaft als staatlicher Kommissar für den Kommunallandtag habe ich die Ehre, bei Beginn Ihrer Tagung Sie zu begrüßen und willkommen zu heißen.
Wir alle stehen unter dem Eindruck des ruchlosen Mordes, dem der Reichsminister Dr. Rathenau zum Opfer gefallen ist.1 Die Kugel, die ihn hinwegraffte, hat das ganze deutsche Volk getroffen. Ich weiß mich mit Ihnen eins in dem Gefühl der Empörung und des Abscheues über die schändliche Tat und der Trauer über den Verlust des hervorragenden und erfolgreichen Staatsmannes, der unter großen persönlichen Opfern in schwerster Zeit sich in den Dienst des Vaterlandes gestellt hatte.
Angesichts der schweren Erschütterungen unseres Staates ist es Pflicht aller Vaterlandsfreunde, zum Schutze der Verfassung zusammenzustehen. Nur in gemeinsamer Arbeit auf dem Boden der verfassungsmäßigen Republik kann die wachsende Not unserer Tage überwunden und der Weg zum Wiederaufstieg gefunden werden
Der Kommunallandtag wird sich diesmal nur mit der Beratung des Haushaltsplans für das laufende Rechnungsjahr und einiger damit zusammenhängender Vorlagen zu befassen haben, unter denen der Entwurf eines Gesetzes über den Bau und die Unterhaltung der befestigten Landstraßen im Regierungsbezirk Wiesbaden eine besondere Bedeutung beansprucht.
Die erschreckende Entwertung der Mark scheint die Aufstellung eines Planes der Einnahmen und Ausgaben fast unmöglich zu machen; und doch muß diese Arbeit jetzt geleistet werden. Mag auch der Voranschlag in vielen Punkten später der Wirklichkeit nicht standhalten, mögen auch umfangreiche Nachbewilligungen demnächst nötig werden, durch ihn muß der Kommunallandtag der Verwaltung seinen Stempel aufdrücken und ihr die Wege weisen.
In der Hoffnung, daß Ihre auf Grund reicher Erfahrung und sachlicher Arbeit gefaßten Beschlüsse dem wahren Wohle des Bezirksverbandes dienen, erkläre ich namens der Staatsregierung den 57. Kommunallandtag des Regierungsbezirks Wiesbaden für eröffnet. (Bravo!)

Zusammensetzung des 57. Kommunallandtages

Sitzverteilung

SPD 18
Zentrum 14
DVP 11
DNVP 7
DDP 6
USPD 4
(V)KPD 1

SPD

Bechtel, Heinrich (1882–1962; Filialleiter; Diez; Unterlahnkreis)
Bierbrauer, Rudolf (1884–1937; Dipl.-Ing.; Weilburg an der Lahn; Oberlahnkreis)
Bittorf, Marie (1886–1974; Kontrolleurin; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main)
Diefenbach, Wilhelm (geb. 1895; Lehrer; Höchst am Main; Kreis Höchst am Main)
Gräf, Eduard (1870–1936; Bürgermeister; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main)
Heilmann, Friedrich (1886–1933; Beamter; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main)
Hopf, Heinrich (1869–1929; Verwaltungsbeamter; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main)
Kirchner, Karl (1883–1945; Geschäftsführer; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main)
Kirmsse, Max (1877–1946; Anstaltslehrer; Idstein; Untertaunuskreis)
Langgemach, Paul (geb. 1875; Stadtrat; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main)
Mertz, Georg (geb. 1858; Schreiner; Cronberg; Obertaunuskreis)
Poth, Ludwig (1881–1927; Städtischer Angestellter; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main)
Scheffler, Georg (1877–1933; Beigeordneter; Biebrich; Kreis Wiesbaden Land)
Siebecke, Eugen (1891–1959; Lehrer; Herzhausen; Kreis Biedenkopf)
Trott, Louis (1877–1958; Kaufmann; Haiger; Dillkreis)
Weyland, Franz (geb. 1883; Dachdecker; Hadamar; Kreis Limburg)
Witte, Otto (1884–1963; Stadtverordneter; Wiesbaden; Kreis Wiesbaden Stadt)
Zimmermann, Joseph (1871–1929; Landrat; Höchst am Main; Kreis Frankfurt am Main)

Zentrum

Alken, Else (1877–1943; Hausfrau; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main)
Dahlhoff, Heinrich (geb. 1882; Rektor; Homburg vor der Höhe; Obertaunuskreis)
Ernst, Dr. Lorenz (1890–1977; Studienrat; Höchst am Main; Kreis Höchst am Main)
Geil, Hermann Josef (1858–1935; Maurermeister; Oberlahnstein; Kreis St. Goarshausen)
Gräf, Jakob (1875–1924; Pfarrer; Kiedrich; Rheingaukreis)2
Haenlein, Wilhelm (1876–1949; Weingutsbesitzer; Hochheim am Main; Kreis Wiesbaden Land)
Herkenrath, Heinrich (geb. 1863; Redakteur und Abgeordneter; Limburg; Kreis Limburg)
Kalteyer, Josef (1852–1932; Landwirt und Mühlenbesitzer; Mühlen bei Limburg; Kreis Limburg)
Lutsch, Wilhelm (1879–1942; Stadtrat; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main)
Roth, Heinrich (1889–1955; Volksvereinssekretär; Holler bei Montabaur; Unterwesterwaldkreis)
Schieren, Dr. Martin (1886–1956; Landrat; Westerburg; Kreis Westerburg)
Schmitz, Wilhelm (geb. 1869; Landgerichtsrat; Wiesbaden; Kreis Wiesbaden Stadt)
Sznurkowski, Theodor (1873–1951; Kürschner; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main)
Wagner, Josef (1877–1945; Landwirt und Arbeiter; Ebernhahn; Unterwesterwaldkreis)

Deutsche Volkspartei

Beil, Dr. Albert (1870–1961; Chemiker; Höchst am Main; Kreis Höchst am Main)
Guckes, Wilhelm (1877–1942; Bürgermeister und Landwirt; Breithardt; Untertaunuskreis)
Klein, Hermann (1878–1960; Landwirt; Cubach; Oberlahnkreis)
Krücke, Georg (1880–1961; Rechtsanwalt; Wiesbaden; Kreis Wiesbaden Stadt)
Lion, Rudolf (1868–1933; Stadtverordneter, Reg.-Baumeister a.D.; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main)
Meyer, Erich (1884–1955; Pfarrer; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main)
Rumpf, Dr. Hermann (1875–1942; Stadtrat, Rechtsanwalt; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main)
Schroeder, Hermann (1866–1938; Oberingenieur; Biebrich; Kreis Wiesbaden Land)
Travers, Fritz (1874–1929; Bürgermeister; Wiesbaden; Kreis Wiesbaden Stadt)
Ulrici, Werner (1877–1950; Landrat; Marienberg; Oberwesterwaldkreis)
Wagner, Wilhelm (1859–1926; Landwirt; Hahnstätten; Unterlahnkreis)

Deutschnationale Volkspartei

Heldmann, Dr. Heinrich (1871–1945; Senatspräsident; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main)
Kupfrian, Fritz (1879–1953; Seminarlehrer; Dillenburg; Dillkreis)
Ortmüller, Louis (1859–1931; Landwirt und Mühlenbesitzer; Friedensdorf; Kreis Biedenkopf)
Passavant, Hans von (1890–1953; Kaufmann; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main)
Rudolph, Arthur (geb. 1874; Stadtverordneter; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main)
Stein, Dr. Wilhelm Freiherr von (1869–1954; Amtsgerichtsrat; Wiesbaden; Kreis Wiesbaden Stadt)
Zorn II., Adam (1863–1930; Landwirt und Bürgermeister; Niederwallmenach; Kreis St. Goarshausen)

Demokratische Partei

Abt, Jacob (1869–1941; Buchdruckereibesitzer; Oberursel/Taunus; Obertaunuskreis)
Alberti, Dr. Alexander (1855–1929; Geh. Justizrat; Wiesbaden; Kreis Wiesbaden Stadt)
Becker, Dr.-Ing. Arthur (1884–1967; Chemiker; Höchst am Main; Kreis Höchst am Main)
Glas, Fritz (geb. 1884; Ingenieur; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main)
Schultz, Dr. Anna (1874–1941; Frau; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main)
Trumpler, Prof. Dr. Hans (1875–1955; Syndikus; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main)

USPD

Asch, Bruno (1890–1940; Stadtrat; Höchst am Main; Kreis Höchst am Main)
Birkelbach, Johann (1880–1964; Arbeiter; Nied am Main; Kreis Höchst am Main)
Plewe, Karl (geb. 1876; Metallarbeiter; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main)
Schweig, Fritz (1874–1964; Schleifer; Oberursel/Taunus; Obertaunuskreis)

VKPD

Lang, Konrad (1885–1963; Metallarbeiter; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main)
(LV)


  1. Zu den Reaktionen in Hessen auf diesen Mord siehe die Ereignisse am 24. Juni in Darmstadt, am 28. Juni in Frankfurt und Offenbach sowie am 4. Juli in Marburg.
  2. Gräf verstarb vor dem Zusammentritt des 58. Kommunallandtages, in dessen erster Sitzung am 15. Dezember 1924 der Vorsitzende, Heinrich Hopf, den Verstorbenen würdigte: Der Herr Abgeordnete Pfarrer Jakob Gräf, der zwar seit 1920 erst dem Kommunallandtag angehört, verstarb viel zu früh. Wir hatten aber Gelegenheit, sein warmes Herz kennen zu lernen und insbesondere seine Tätigkeit im sozialpolitischen Ausschusse kennen und würdigen zu lernen. Wir haben einen lieben Kollegen verloren und es trauern um ihn nicht allein der Kommunalverband, sondern auch seine Gemeinde und seine Fraktionskollegen. Verhandlungen des 58. Kommunallandtags des Regierungsbezirks Wiesbaden vom 15. bis 20. Dezember 1924, Wiesbaden [1924], S. 7.
Belege
Empfohlene Zitierweise
„Eröffnung des 57. Kommunallandtages des Regierungsbezirkes Wiesbaden, 10. Juli 1922“, in: Zeitgeschichte in Hessen <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/edb/id/5405> (Stand: 18.11.2019)
Ereignisse im Juni 1922 | Juli 1922 | August 1922
Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde