Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Grabdenkmäler

Übersichtskarte Hessen

N. Katzmann 1610, Fritzlar

Fritzlar · Gem. Fritzlar · Schwalm-Eder-Kreis | Historisches Ortslexikon
Standort | Merkmale | Beschreibung | Inschrift | Nachweise | Zitierweise
Standort

Standort:

Fritzlar

Gebäude:

Fritzlar, Wigbertschule

Angaben zum Standort:

Im Hof an der Straßenmauer aufgestellt. Aus dem Kreuzgang der Stiftskirche.

Merkmale

Datierung:

1610

Typ:

Grabstein

Material:

grauer Sandstein

Erhaltung:

teilweise erhalten

Größe:

70 x 70 cm (B x H)

Größe der Buchstaben:

5 cm

Beschreibung

Beschreibung:

Fragment eines Grabsteins.

Es handelt sich um die quadratisch ausgeschnittene linke obere Ecke einer Grabplatte, die als Fußbodenbelag mit dem Relief nach unten wiederverwendet worden war. Entweder enthielt das Mittelfeld vier Wappen oder oben zwei Wappen und darunter eine Inschrifttafel. Umschrift. Erhalten sind Inschriftreste der linken oberen Ecke, das erste Wappen mit Unterschrift und vom zweiten ein bestimmbarer Rest.

Geschlecht, Alter, Familienstand:

Kind(er)

Stand:

Bürger

Enthaltene Wappen:

KATZMAN; (Siegharde).

Dargestellte Personen:

N. Katzmann.

Es wird sich um ein frühverstorbenes Kind aus der Ehe Katzmann / Sieghardt handeln.

Inschrift

Umschrift:

IM IAR DES H[ERRN] 1610 [.....]/ (zwei Randzeilen fehlen ganz) [.............. DE]R SEELE GOT GNEDIG SEY

Schrift:

Kapitalis

Nachweise

Sachbegriffe:

Wappen · Kinder · Bürger

Wappen:

Katzmann · Sieghart

Bearbeitung:

Die Inschriften der Stadt Fritzlar, gesammelt und bearbeitet von Theodor Niederquell (Die Deutschen Inschriften 14), 1974, S. 111, Nr. 189.

Zitierweise
„N. Katzmann 1610, Fritzlar“, in: Grabdenkmäler <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/gdm/id/383> (Stand: 23.3.2006)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde