Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Zeitgeschichte in Hessen - Daten · Fakten · Hintergründe

Einweihung des Denkmals für Großherzogin Alice in Darmstadt, 12. September 1902

In Darmstadt wird das am Wilhelminenplatz errichtete Denkmal für Prinzessin Alice Maud Mary von Großbritannien und Irland (1843–1878) feierlich eingeweiht. Die zweite Tochter der britischen Königin Victoria (1819–1901) heiratete 1862 Friedrich Wilhelm Ludwig IV. Karl von Hessen und bei Rhein (1837–1892), den späteren (ab 1877) Großherzog von Hessen und bei Rhein.

Das in Form eines Obelisken erbaute und mit Jugendstil-Ornamenten geschmückte Denkmal wurde von dem Bildhauer Ludwig Habich (1872–1949; Mitbegründer und Angehöriger der Darmstädter Künstlerkolonie), dem Münchener Bildhauer Franz Rank (1870–1949) und dem Architekten und Darmstädter Regierungsbaumeister Adolf Zeller (1871–1946) geschaffen. Auftraggeber des Bauwerks ist der älteste Sohn der Großherzogin, Ernst Ludwig (1868–1937).

Ludwig Habich entwirft und fertigt noch weitere Denkmäler in Darmstadt, unter anderem das Goethe-Denkmal im Herrengarten (1903, wiederum gemeinsam mit Adolf Zeller) und das Grabmal für Max Edler von der Planitz auf dem Waldfriedhof.
(KU)

Belege
Weiterführende Informationen
Empfohlene Zitierweise
„Einweihung des Denkmals für Großherzogin Alice in Darmstadt, 12. September 1902“, in: Zeitgeschichte in Hessen <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/edb/id/284> (Stand: 2.8.2020)
Ereignisse im August 1902 | September 1902 | Oktober 1902
Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde