Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Jüdische Grabstätten

Katz, Moses (1899) – Burgsolms

Grab Nr. 109 → Lageplan (PDF), Burgsolms, Jüdischer Friedhof, Gemarkung Burgsolms | Historisches Ortslexikon
Äußere Merkmale | Inschrift | Verstorbene(r) | Indizes | Nachweise | Zitierweise
Äußere Merkmale

Material:

Kalkstein

Größe:

47 x 112 x 8 cm (B x H x T)

Platzierung:

stehend

Zustand:

zerbrochen · verwittert

Beschreibung:

Darstellung: segnende Priesterhände.

Inschrift

Sprache der Vorderseite:

deutsch, hebräisch

Übertragung:

Text Vorderseite

Hebräische Transkription der Inschrift

Zoom Symbol

(Übersetzung der hebräischen Inschrift:)

Hier ruht

ein Mann, der untadelig wandelte,

gerecht in seinem Glauben lebte,

Gerechtigkeit und Geradheit liebte,

(und) sowohl Verwandten als auch Fremden Gutes tat.

Das ist Mosche (Moses), Sohn des Jontow ha-Kohen,

aus Bonbaden.

Er starb am 19. Tewet

659 n.d.k.Z. (= 1.1.1899).

Seine Seele sei eingebunden im Bunde des Lebens.


(Deutsche Inschrift darunter:)

Hier ruht in Gott

Moses Katz

aus Bonbaden

geb. im Januar 1805

gest. 1. Januar 1899.

Friede seiner Asche.

Ausführung:

eingetieft

Bemerkungen:

Der Stein war zerbrochen und wurde wieder zusammengefügt.

Verstorbene(r)

Personendetails:

  1. Katz, Moses

    Geburtstag

    Januar 1805

    Sterbetag

    1. Januar 1899

    Geschlecht

    männlich

    Familienstand

    ledig

    Herkunftsort

    Bonbaden

    Wohnort

    Bonbaden

Anmerkungen:

Laut Grabstein:

Moses Katz (Mosche, Sohn des Jontow ha-Kohen) aus Bonbaden, geboren im Januar 1805, gestorben am 01.01.1899.

-----------------------------------

Ergänzungen aus Schriftquellen:

Moses Katz aus Bonbaden, ledig, geboren in Bonbaden, soll 1846 40 Jahre alt gewesen sein, gestorben ebenda am 01.01.1899 im angegebenen Alter von 94 Jahren; Sohn des Liebmann Katz (1811 54 Jahre alt) – 1809 auch patronymisch Liebmann Abraham – und seiner Frau Hanne/Hannchen/Johanna geb. Heimann oder Katz (1811 46 Jahre alt) zu Bonbaden.

(Hauptstaatsarchiv Wiesbaden, Abteilung 247/2, Nr. 2; ebd., Abteilung 424, Nr. 779; Staatsarchiv Marburg, Bestand 911, Nr. 6769 und 6792).

Indizes

Personen:

Katz, Liebmann · Abraham, Liebmann · Katz, Hanne (Hannchen, Johanna) geborene Heimann oder Katz · Heimann, Hanne (Hannchen, Johanna) verheiratete Katz · Katz, Hanne (Hannchen, Johanna) verheiratete Katz · Katz, Johanna (Hanne, Hannchen) geborene Heimann oder Katz · Heimann, Johanna (Hanne, Hannchen) verheiratete Katz · Katz, Johanna (Hanne, Hannchen) verheiratete Katz · Mosche, Sohn des Jontow ha-Kohen · Jontow ha-Kohen, Vater des Mosche

Orte:

Bonbaden

Sachbegriffe:

Priesterhände, segnende · Hände (segnende Priesterhände)

Nachweise

Bearbeitung:

Christa Wiesner, 1984 und 2000, und Andreas Schmidt (Wettenberg), 2015

Bildnachweise:

Alle Aufnahmen: Andreas Schmidt (Wettenberg), 2014

Fotos:

Zitierweise
„Katz, Moses (1899) – Burgsolms“, in: Jüdische Grabstätten <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/juf/id/13927> (Stand: 28.5.2022)