Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

Seite von 6

112 Treffer für Ihre Suche nach 'Sachbegriff = Zeugen' in 16320 Dokumenten

Dies sind die Treffer 1 bis 20

  1. Übertragung von Wildungen, Keseberg und anderen Burgen an den Mainzer Erzbischof, 1247 April 2
  2. Schutzprivileg und Güterbestätigung für das Deutschordenshaus Marburg, 1248 April 23
  3. Bestätigung der Mühlenrechte für das Deutschordenshaus Marburg, 1248 Juni 19
  4. Urkunde der Landgräfin Sophie von Brabant für die Antoniter zu Grünberg, 1248 Oktober 20
  5. Bestätigung der Schenkung des Patronats zu Frankenberg an Kloster Georgenberg, 1249 Januar 12
  6. Befreiung Spieskappeler Orte von der Herbstbede durch Sophie von Brabant, 1249 Januar 20
  7. Fragment einer Urkunde mit Zeugenreihe, 1249 Juli 12
  8. Schenkung des Patronats zu Wehrda an das Elisabethhospital zu Marburg, 1250 Februar 23
  9. Schenkung der Kapelle zu Caldern an das Kloster Caldern, 1250 April 17
  10. Beurkundung einer Schenkung an das Kloster Haina, 1253 August 8
  11. Beurkundung der Gerichtsentscheidung in Streitigkeiten mit dem Kloster Haina, 1253 September 29
  12. Schenkung des Patronats in Wolfhagen an das Kloster Hasungen, 1254 Juli 14
  13. Richterliche Entscheidung in einem Streit zu Homberg / Efze, 1256
  14. Aufnahme des Grafen Reinbold von Königsberg als Burgmann, 1257 Juni 30
  15. Bestätigung eines Verkaufs an Kloster Hardehausen durch den Landrichter, 1259
  16. Urteil im Streit zwischen Kloster Haina und Wittekind von Keseberg, 1260 Januar 14
  17. Überlassung von Gütern in der Marburger Neustadt an den Deutschen Orden, 1260 April
  18. Erzbischof Werner fordert Lehen von den Landgrafen zurück, 1261 Mai 4
  19. Heinrich I. bestätigt eine Schenkung an das Kloster Haina, 1264 Oktober 30
  20. Hildegund überträgt dem Kloster Haina ihre Güter, 1265 März 16
Treffer je Seite: · Seitenanfang
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde