Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

Seite von 10

189 Treffer für Ihre Suche nach 'Sachbegriff = Währungen, Goldgulden' in 16320 Dokumenten

Dies sind die Treffer 1 bis 20

  1. Ludwig von Hessen verspricht Zahlungen für Papst und Kardinalskollegium, 1310 Juni 19
  2. Ludwig von Münster bezahlt 2000 Goldgulden an Papst und Kardinäle, 1311 Juli 30
  3. Hermann von Falkenberg erhält Schloß Rosental als Pfand, 1362 Mai 18
  4. Schuldschein des Ruprecht von der Linden für Heinrich von Mengerskirchen, 1369 Oktober 7
  5. Landgraf Heinrich bestätigt, daß er den Riedesel 1200 kleine Gulden schuldet, 1371 August 1
  6. Ruprecht von Nassau tritt in die Dienste des Landgrafen Hermann von Hessen, 1372 Oktober 27
  7. Schuldschein Friedrich von Lißbergs für Wiederold Meisenbug, 1375 Februar 17
  8. Quittung der Brüder von Treisbach, 1379 Januar 25
  9. Schuldschein des Rainer Libmann, 1379 Mai 29
  10. Schuldschein des Kurt von Geismar, 1379 Mai 29
  11. Quittung Gottfrieds von Schweinsberg und Wilhelm von Schlitz, 1383 Juni 6
  12. Verlobung Margarethes von Nürnberg mit Landgraf Hermann II., 1383 August 20
  13. Schuldbrief der Brüder von Boyneburg, 1383 September 5
  14. Kassel verkauft eine Rente zur Finanzierung einer landgräflichen Steuer, (1390) August 14
  15. Schuldschein des Henne Schutzbar, 1392 Mai 17
  16. Landgraf Hermann II. verkauft dem Martinsstift in Kassel eine Rente, 1392 Oktober 12
  17. Henne Pochelmus verkauft sein Gut in Pracht, 1393 Oktober 3
  18. Ludwig von Wildungen vergleicht sich mit Landgraf Hermann II. für die Zeit als Amtmann in Rotenburg, 1393 November 16
  19. Quittung des Eberhard Schenk zu Schweinsberg über Schuldenrückzahlung, 1396 November 24
  20. Schuldschein des Heinrich Zöllner von Herbstein über 14 Goldgulden, 1398 Juli 3
Treffer je Seite: · Seitenanfang
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde