Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

Seite von 2

30 Treffer für Ihre Suche nach 'Sachbegriff = Vorkaufsrechte' in 16320 Dokumenten

Dies sind die Treffer 1 bis 20

  1. Vertrag zur gegenseitigen Unterstützung zwischen Schweinsberg und Hessen, 1279 Juni 24
  2. Bündnis zwischen den Schenken von Schweinsberg und Heinrich I., 1279 Juni 24
  3. Werner von Westerburg öffnet Heinrich I. seine Burg Borken, 1297 April 8
  4. Vertrag zwischen Hessen und Ziegenhain über Borken, 1317 November 9
  5. Vertrag Landgraf Ottos mit Johann von Ziegenhain über Borken, 1317 November 9
  6. Erbteilung zwischen den Grafen Otto und Heinrich von Nassau, 1343 Juni 23
  7. Burgfrieden für Nassau, 1344 März 26
  8. Germerode bestätigt die Vorkaufsrechte Landgraf Heinrich II. an Weidenhausen, 1355 März 26
  9. Landgraf Heinrich II. erhält das Vorkaufsrecht auf Vockerode, 1359 September 30
  10. Landgraf Heinrich vergleicht sich mit den Herren von Schönberg, 1361 April 8
  11. Einigung Landgraf Heinrichs mit Graf Johann von Nassau wegen Niedercleen, 1361 Mai 30
  12. Vertrag zwischen Landgraf Heinrich und den von Henneberg wegen Schmalkalden, 1362 August 3
  13. Friedrich von Nürnberg bestätigt den Kauf von Schmalkalden, 1362 August 3
  14. Das Kloster Germerode bestätigt das Vorkaufsrecht Landgraf Hermann II. an Gütern, 1387 Juni 4
  15. Graf Adolf von Nassau versetzt einige Zehnte an Graf Diether von Katzenelnbogen, 1391 Februar 19
  16. Graf Adolf von Waldeck räumt Landgraf Hermann II. Vorkaufsrechte für seine Besitzungen ein, 1400 Oktober 7
  17. Henne Holzsadel versetzt seinen Besitz in der Burg Borken, 1414 April 28
  18. Burgfrieden zwischen Ludwig I. und Graf Wilhelm von Henneberg, 1415 März 13
  19. Burgfrieden für Schloss und Dorf Barchfeld, 1415 März 13
  20. Burgfriede für Schmalkalden und Scharfenberg, 1427 April 9 (10)
Treffer je Seite: · Seitenanfang
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde