Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

Seite von 2

38 Treffer für Ihre Suche nach 'Sachbegriff = Seelmessen' in 16320 Dokumenten

Dies sind die Treffer 1 bis 20

  1. Der Priester des Hospitals in Kassel darf Kranken die Beichte abnehmen, 1306 Dezember 21
  2. Heimerad von Elben macht bei den Minoriten eine Seelstiftung für Landgraf Otto, 1328 Juli 2
  3. Heinrich II. verzichtet auf die Patronatsrechte an einer neuen Kapelle, 1338 April 5
  4. Die Grafen Wilhelm und Eberhard von Katzenelnbogen werden in die Bruderschaft Altenberg aufgenommen, 1355 April 4
  5. Beglaubigte Kopie des Vermächtnisses des Grafen Emich von Nassau, 1359 Februar 20
  6. Graf Wilhelm von Katzenelnbogen und seine Frau Elisabeth werden in die Bruderschaft Niederwesel aufgenommen, 1364 Juni 3
  7. Testament Graf Wilhelms von Katzenelnbogen, 1376 Dezember 2
  8. Kloster St. Kunibert in Köln versichert dem Grafen Wilhelm von Katzenelnbogen, nach seinem Tod Seelmessen zu begehen, 1377 September 1
  9. Graf Wilhelm von Katzenelnbogen und seine Frau Elisabeth werden in die Bruderschaft Deventer aufgenommen, 1384 August 25
  10. Graf Johann von Katzenelnbogen wird in die Bruderschaft des Predigerordens aufgenommen, 1408 Mai 6
  11. Landgraf Ludwig I. wird in die Gebetsgemeinschaft des Meinulf-Klosters in Bödekken aufgenommen, 1430 März 6
  12. Der Graf von Hennenberg tauscht einen Hof mit dem Egidienstift in Schmalkalden, 1439 September 1
  13. Einigung über das Erbe des Rugkel Engel gen. Gambach, 1440 Juni 29
  14. Ordnung der Altaristen der Pfarrkirche und Hospitäler in Alsfeld, 1441 September 16
  15. Graf Philipp von Katzenelnbogen wird in die Bruderschaft der Franziskaner und Klarissen aufgenommen, 1449 September 8
  16. Der Dekan von St. Kastor in Koblenz erhält den Auftrag, eine Messe zu bestätigen, 1459 März 31
  17. Kloster Breitenau erbt von den von Löwenstein Neubrunslar, 1465 April 7
  18. Befreiung des Stifts Hilwartshausen von der Beköstigungspflicht in Hottenhusen, 1479 Januar 16
  19. Beschwerden einiger Antoniter aus Tempzin, 1479 August 5
  20. Heinrich III. teilt Wilhelm von Jülich-Berg den Tod seines Schwiegervaters mit, 1479 September 10
Treffer je Seite: · Seitenanfang
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde