Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

Seite von 10

193 Treffer für Ihre Suche nach 'Sachbegriff = Pfarrer' in 16320 Dokumenten

Dies sind die Treffer 1 bis 20

  1. Schenkung des Patronats zu Felsberg an den Deutschen Orden, 1247 Mai 28
  2. Verkauf von drei Hufen an das Kloster Hasungen, 1252
  3. Urteil im Streit zwischen Kloster Haina und Wittekind von Keseberg, 1260 Januar 14
  4. Datierung einer Urkunde über die Vogtei des Klosters Kappel, 1263
  5. Kloster Caldern kauft Güter in Brungershausen, 1265
  6. Hildegund überträgt dem Kloster Haina ihre Güter, 1265 März 16
  7. Der Deutsche Orden muss den Pfarrer in Gudensberg versorgen, 1272 März 5
  8. Bestätigung der Privilegien von Grünberg, 1272 Oktober 16
  9. Streit zwischen dem Pfarrer in Wildungen und dem Kleriker Konrad, 1277 Dezember 23
  10. Kloster Heide erhält eine Mühle in Leimbach, 1278 Februar 9
  11. Besitzstreitigkeit zwischen Kloster Hasungen und dem Pfarrer in Wolfhagen, 1286 Mai 13
  12. Siegfried von Brohl verkauft seine Güter in Roes an das Kloster Marienstatt, 1289 April 14
  13. Die Brüder des Wilhelmitenordens erhalten eine Kirche in Witzenhausen, 1291 Dezember 2
  14. Hermann von Blumenstein verkauft Land an das Kloster Hasungen, 1294 März 6
  15. Hersfeld überträgt das Stiftsallod in Baumbach an Hermann Scherzeling, 1295 März 27
  16. Konrad, Pfarrer in Winnen, verzichtet auf die Kirche in Oberwalgern, 1298 Januar 1
  17. Heinrich I. schenkt den Deutschordensbrüdern die Kapelle in Oberwalgern, 1298 Januar 4
  18. Ditmar Westrefel verkauft Land in Metz an Stephan von Schartenberg, 1298 November 2
  19. Aufnahme von Burgmannen für Burg Schöneberg, 1305 August 3
  20. Johann von Falkenberg trägt Landgraf Johann Burg Falkenberg als Lehen auf, 1309 Mai 13
Treffer je Seite: · Seitenanfang
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde