Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

Seite von 8

156 Treffer für Ihre Suche nach 'Sachbegriff = Geld, Überweisen von' in 16320 Dokumenten

Dies sind die Treffer 1 bis 20

  1. Schuldentilgung Ludwigs von Münster bei Ruprecht Milchling, 1324 Dezember 30
  2. Lupelin von Göns bestätigt die Auszahlung einer Geldsumme, 1334 November 21
  3. Lupelin von Göns bestätigt, Geld für Landgraf Heinrich II. erhalten zu haben, 1335 März 3
  4. Zwei Bürger aus Friedberg quittieren über Geld, 1339 Januar 8
  5. Bürger zu Friedberg quittieren den Erhalt von Geld, 1340 März 15
  6. Zahlungsverpflichtung des Wäppners Luplin von Göns, 1353 Mai 31
  7. Gottschalk von Sarnau empfängt Geld für das Lösegeld für Thiele von Twysten, 1370 Oktober 24
  8. Gernand, Pfarrer in Winnen, übergibt Lösegeld an Gottfried von Hatzfeld, 1370 Oktober 24
  9. Heinrich Junge erhält Ersatz für seinen Pferdeschaden, 1371 November 10
  10. Verschreibung an die Brüder von Gudenburg, 1372 September 25
  11. Quittung des Hans von Reckerode an Stelle des Jungen Tolden, 1374 Juli 6
  12. Quittung des Johann von Idstein, [um 1380]
  13. Graf Heinrich von Nassau bittet um Übersendung seines Burglehensgeldes, 1382 Januar 25
  14. Heinrich Kule d.Ä. zahlt 55 Mark im Namen des Landgrafen aus, 1382 März 19
  15. Quittung des Johann von Bellersheim für Rörich von Eisenbach, 1387 Februar 12
  16. Quittung der Brüder von Biedenfeld, 1389 September 12
  17. Zusendung von Burglehnsgeldern des Hans von Eisenbach durch Boten, 1392 Dezember 14
  18. Guntram von Hatzfeld erhält für Simon von Wallenstein 160 fl. in Gold, 1405 Oktober 7
  19. Quittung Graf Heinrichs von Nassau-Beilstein, 1409 Mai 10
  20. Schultheiß und Rentschreiber zu Spangenberg sollen Weißpfennige liefern, 1477 Mai 4
Treffer je Seite: · Seitenanfang
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde