Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

Seite von 16

311 Treffer für Ihre Suche nach 'Sachbegriff = Dienstgelder' in 16320 Dokumenten

Dies sind die Treffer 1 bis 20

  1. Graf Eberhard von Katzenelnbogen nimmt Friedrich von Rheinberg zum Burgmann in Braubach an, 1300 Februar 29
  2. Graf Bernhard von Ravensberg wird Burgmann in Stromberg, 1331 August 6
  3. Erzbischof Gerlach tilgt seine Schulden bei den von Falkenberg, (1365)
  4. Heinrich, Ernst und Heise von Uslar werden Burgmannen auf dem Allerberg, 1374 November 17
  5. Hermann und Hildebrand von Uslar werden Burgmannen auf dem Allerberg, 1374 November 17
  6. Konrad Spiegel wird oberster mainzischer Amtmann in Hessen, 1382 Oktober 26
  7. Quittung Otto Rudels von Diez über den Erhalt seiner Dienstgelder, 1396 Juni 8
  8. Die von Hunoldshausen öffnen ihre Burg Harmuthsachsen, 1405 Dezember 1
  9. Heinz Spriekast erhält die Güter des Rudolf in Ellar, 1407 April 10
  10. Revers Konrads von Solms über seine Bestellung zum Diener, 1410 März 26
  11. Hermann Plünderer erhält eine lebenslängliche Rente aus dem Zoll in St. Goar, 1415 Juni 28
  12. Sühne zwischen Friedrich d.J. von Thüringen und Burkhard vom Haym, 1420 Dezember 21
  13. Dienstvertrag Wilhelms von dem Berge mit dem Erzbischof von Mainz, 1425 März 14
  14. Christian von Immendorf wird Diener des Grafen von Katzenelnbogen, 1433 August 16
  15. Konrad von Schwalbach quittiert über ausstehende Amt- bzw. Baugelder, 1447 Februar 12
  16. Siegmund Auer von Schwindau tritt in die Dienste Graf Philipps d.J. von Katzenelnbogen, 1449 Juli 21
  17. Revers Heinrichs von Alsfeld über seine Bestellung zum Schreiber, 1452 März 20
  18. Quittung Gottschalks von Buchenau über Abschlagszahlungen einer Schuld, 1452 Mai 28
  19. Hans Wallbrunn wird Amtmann in Auerbach, 1457 August 1
  20. Bertram von Nesselröden tritt in die Dienste Graf Philipps von Katzenelnbogen, 1461 November 5
Treffer je Seite: · Seitenanfang
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde