Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

Seite von 8

145 Treffer für Ihre Suche nach 'Sachbegriff = Burggrafen' in 16320 Dokumenten

Dies sind die Treffer 1 bis 20

  1. Übertragung von Wildungen, Keseberg und anderen Burgen an den Mainzer Erzbischof, 1247 April 2
  2. Bestätigung der Mühlenrechte für das Deutschordenshaus Marburg, 1248 Juni 19
  3. Kloster Heudorf erhält das Patronatsrecht über Mattstedt, 1267 April 30
  4. Beurkundung der Beilegung von Streitigkeiten zwischen Rudolf von Habsburg u.a., 1276 Dezember 30
  5. Landgraf Heinrich I. als Schiedsrichter in Streitigkeiten Rudolfs von Habsburg, 1277 Mai 6
  6. Brief König Rudolfs an Ottokar von Böhmen, 1277 Ende Mai - Anfang Juni (?)
  7. Berufung des Landgrafen an den Hof Rudolfs von Habsburg, 1277 Anfang Juli (?)
  8. Friedensvertrag zwischen Ottokar von Böhmen und Rudolf von Habsburg, 1277 September 12
  9. Heinrich I. auf dem königlichen Hoftag in Boppard, 1282 September
  10. Einigung auf Schiedsrichter im Streit Hessen gegen Mainz, 1282 September 26
  11. Landgraf Heinrich baut das Marburger Schloß, 1283
  12. Herzog Albrecht von Sachsen stimmt der Verpfändung des Bopparder Reichszolls zu, 1285 April 6
  13. Heinrich I. ist Zeuge im Ehevertrag Ruprechts, Sohn König Adolfs, 1292 Juni 30
  14. Johann I., Burggraf von Nürnberg, stirbt, 1300 zwischen Januar 10 und Mai 15
  15. Burggraf Friedrich von Nürnberg verspricht Graf Emicho von Nassau die Auszahlung eines Erbteils, 1303 Oktober 9
  16. Bündnis zwischen Landgraf Otto und Wigbold von Köln, 1304 (1303) März 5
  17. Abgaben Marburgs an Bischof Ludwig von Münster, 1311 Oktober 17
  18. Landgraf Otto verspricht Begleichung von Schulden beim Deutschen Orden, 1314 November 18
  19. Agnes von Nürnberg schenkt dem Deutschen Orden eine Leibeigene, 1316 April 26
  20. Wolfram Cenchin verzichtet auf alle Ansprüche gegenüber Landgraf Otto, 1316 Mai 9
Treffer je Seite: · Seitenanfang
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde