Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

Seite von 2

30 Treffer für Ihre Suche nach 'Ortsname = Hohenstein' in 16320 Dokumenten

Dies sind die Treffer 1 bis 20

  1. Bündnis zwischen dem Stift Mainz und Frankfurt, 1351 September 17
  2. Kuno und Mechthild von Westerburg verkaufen Graf Johann von Katzenelnbogen eine Gülte, 1451 Januar 13
  3. Philipp von Katzenelnbogen begründet seine Haltung in der Mainzer Stiftsfehde, 1462 Januar 17
  4. Philipp von Katzenelnbogen begründet nochmals seine Haltung in der Stiftsfehde, 1462 Januar 18
  5. Ludwig II. beruhigt Philipp von Katzenelnbogen, 1462 März 5
  6. Die von Boyneburg kommentieren die Ausgaben der Neußer, (1475)
  7. Johann Keste bestellt Proviant von der Frankfurter Fastenmesse, 1481 April 7
  8. Jakob von Hohenstein erhält die Lehen seines Vaters, 1489 Juli 18
  9. Dietrich von Staffel erhält Lehen in Weidenau, Laurenburg und Birkenbaum, 1489 Juli 23
  10. Streitigkeiten um die hinterlassenen Güter des Konrad von Erlen, 1489 Juli 25
  11. Wilhelm III. belehnt Philipp Schlüchterer vormundschaftlich, 1489 Juli 28
  12. Johann Knebel erhält Greifenstein als Lehen, 1489 August 12
  13. Johann von Hohenstein erhält eine Besserung seines Burgsitzes, 1489 August 12
  14. Revers des Johann von Hohenstein, 1489 August 12
  15. Philipp Breder von Hohenstein erhält Lehen des Konrad von der Erlen, 1489 August 13
  16. Wilhelm III. belehnt Georg von Hohenstein, 1489 August 14
  17. Johann Breder von Hohenstein wird Burgmann zu Rheinfels, 1489 August 25
  18. Johann und Kraft von Hatzfeld erhalten einen Teil des Zolls in St. Goar, 1490 Februar 3
  19. Wilhelm III. belehnt Philipp von Reifenberg, 1491 November 8
  20. Vereinbarung zwischen Anna von Katzenelnbogen und Wilhelm III. wegen des Wittums, 1492 Juli 16
Treffer je Seite: · Seitenanfang
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde