Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

Seite von 3

45 Treffer für Ihre Suche nach 'Ortsname = Frankfurt, Bürger' in 16320 Dokumenten

Dies sind die Treffer 1 bis 20

  1. Anweisung einer Summe für die Stadt Marburg auf Siegfried zum Paradies, 1360 April 5
  2. Marburg übernimmt Zahlungsverpflichtungen für Landgraf Heinrich II., 1363 Mai 17
  3. Rechnungslegung des Ulrich von Kronberg, 1368 April 27
  4. Quittung des Frankfurter Bürgers Wenzel zum Greifenstein und seiner Frau, 1370 Januar 31
  5. Wigand zu Swanauwe verbürgt sich gegenüber den Juden in Frankfurt, (vor 1383)
  6. Die Antoniter aus Grünberg verkaufen eine Gült an einen Frankfurter Bürger, 1378 Februar 23
  7. Landgraf Hermann verkauft eine Gülte aus Marburg an einen Frankfurter Bürger, 1378 Juni 9
  8. Antoniter in Grünberg kaufen einen Wald in Groß-Eichen, 1380 Juli 25
  9. Verhandlungen mit dem Rheinischen Städtebund in Würzburg und Koblenz, 1383 Mai 9/12
  10. Verhandlungen mit Vertretern des Rheinischen Städtebundes in Friedberg, 1383 September 5
  11. Quittung des Wiegand von Schwanau, 1383 November 19
  12. Quittung des Frankfurter Bürgers Wiegand Weidenbusch, 1391 April 4
  13. Ablösung einer Schuldverschreibung gegenüber Grete zu Schwanau, 1391 August 1
  14. Das Marienstift in Wetzlar kauft einen Hof in Naunheim, 1396 November 9
  15. Quittung des Frankfurter Bürgers Johann Inckus, 1397 Juni 21
  16. Quittung des Frankfurter Bürgers Johann Inkues gegenüber der Stadt Alsfeld, 1398 April 6
  17. Schreiben der Stadt Frankfurt an Sittich von Berlepsch, 1437 Oktober 1
  18. Schreiben der Stadt Frankfurt wegen eines Ochsenraubs, 1473 November 30
  19. Walter von Grünberg quittiert den Erhalt der letzten Rate seiner Außenstände, 1482 Oktober 20
  20. Wilhelm III. verspricht Marburg Schadloshaltung, 1489 März 31
Treffer je Seite: · Seitenanfang
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde