Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

Seite von 2

22 Treffer für Ihre Suche nach 'Ortsname = Frankenberg, Bürger' in 16320 Dokumenten

Dies sind die Treffer 1 bis 20

  1. Urteil im Streit zwischen Kloster Haina und Wittekind von Keseberg, 1260 Januar 14
  2. Heinrich I. überlässt den Nachlaß erbenloser Bürger der Stadt Frankenberg, 1291 März 11
  3. Vergleich zwischen Landgraf Otto und Sophie Gräfin von Waldeck, 1309 September 28
  4. Kloster Georgenberg erhält das Recht, Tuch herzustellen, 1323 September 20
  5. Entscheidung in einer Streitsache zwischen Bürgern von Frankenberg und Marburg, 1338 November 10
  6. Landgräfliche Lehen des Johann von Schwarzenberg, (um 1350)
  7. Schuldschein des Werner Milchling, 1350 März 13
  8. Wilhelm von Göns und Johannes von Lyme übernehmen eine Bürgschaft für Werner Milchling, 1350 Mai 11
  9. Schuldschein des Gilbrecht von Göns, 1351 November 23
  10. Heinrich von Battenberg stattet den Allerheiligenaltar in Frankenberg aus, 1355 April 10
  11. Schuldschein des Volprecht von Derfe, 1355 Mai 10
  12. Heinemann von Itter bestätigt das Pfändungsrecht Heinrichs von Battenberg, 1356 Januar 25
  13. Heinrich von Battenberg räumt Landgraf Heinrich ein Rückkaufsrecht auf die Rente aus der Georgenmühle ein, 1357 März 26
  14. Schuldschein des Wittekind von Hohenfels, 1361 Oktober 22
  15. Urfehde der Brüder Werner und Ludwig von Aspehe, 1362
  16. Verschreibung eines Burglehens aus der Hainmühle zu Frankenberg, 1372 September 13
  17. Der Schwiegersohn der Katharina Ospracht erhält deren Lehen in Frankenberg, 1416 November 28
  18. Quittung des Johann von Hatzfeld, 1432 November 11
  19. Hans Hugk erhält verschiedene Lehen in Frankenberg, 1433 Mai 21
  20. Quittung des Johann von Hatzfeld, 1436 [zu November 11]
Treffer je Seite: · Seitenanfang
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde