Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Zeitgeschichte in Hessen - Daten · Fakten · Hintergründe

Seite von 2

23 Treffer für Ihre Suche nach 'Sachbegriff = Ministerpräsidenten' in 5042 Dokumenten

Dies sind die Treffer 1 bis 20 | → Suche eingrenzen

  1. Tod des hessischen Ministerpräsidenten Karl Rothe, 29. Januar 1906
  2. Regierungsbildung durch Sozialdemokraten in Darmstadt, 11. November 1918
  3. Eröffnung der Hessischen Volkskammer in Darmstadt, 13. Februar 1919
  4. Wahl Philipp Scheidemanns zum Kasseler Oberbürgermeister, 19. Dezember 1919
  5. Besprechungen zwischen Minister Rathenau und dem französischen Minister in Wiesbaden, 12.-13. Juni 1921
  6. Hermann Göring und Philipp von Hessen in Marburg, 8. Juni 1933
  7. Staatstheater in Kassel und Wiesbaden in der Zuständigkeit Görings, 18. Januar 1934
  8. Rasche Verbreitung der Nachricht vom Umsturz in Italien auch unter Zwangsarbeitern, 2. August 1943
  9. Übergang der Verwaltung an die deutschen Zivilbehörden angekündigt, 11. Dezember 1945
  10. Anweisung der Amerikanischen Militärregierung zur Dezentralisierung der Banken, 16. Dezember 1945
  11. Besuch des thüringischen Ministerpräsidenten Rudolf Paul in Hessen, April 1946
  12. Landesausstellung »Hessische Wirtschaft« in Wiesbaden, 16. Oktober-November 1946
  13. Ministerpräsidenten Karl Geiler scheidet aus dem Amt, 6. Januar 1947
  14. Übergabe der »Frankfurter Dokumente« an die Ministerpräsidenten, 1. Juli 1948
  15. Ministerpräsident Stock eröffnet Parlamentarischen Rat in Bonn, 1. September 1948
  16. Umbildung des Kabinetts von Ministerpräsident Christian Stock (SPD), 1. November 1949
  17. Regierungserklärung des Ministerpräsidenten Stock im Landtag, 9. November 1949
  18. Wiedereröffnung der Autobahnbrücke über das Lahntal bei Limburg, 15. Dezember 1949
  19. Ministerpräsident Stock kündigt Gesetzentwurf zum Volksbegehren an, 7. Januar 1950
  20. Volkszählung belegt Bevölkerungszuwachs und Zahl der Heimatvertriebenen in Hessen, September 1950
Treffer je Seite: · Seitenanfang
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde