Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

Seite von 1

32 Treffer für Ihre Suche nach 'Sachbegriff = Gerichtsprivilegien' in 16320 Dokumenten

Dies sind die Treffer 1 bis 32

  1. König Karl erlaubt die Einrichtung eines Freistuhls zu Grebenstein, 1348 April 28
  2. König Friedrich gewährt Graf Johann von Katzenelnbogen für seine Untertanen Gerichtsprivilegien, 1442 Juli 29
  3. Transsumpt einer Urkunde König Friedrichs für Graf Johann von Katzenelnbogen, Gerichtsprivilegien betreffend, 1445 Juli 20
  4. Transsumpt einer Urkunde König Friedrichs für Graf Johann von Katzenelnbogen, Gerichtsprivilegien betreffend, 1445 Juli 20
  5. Vermittlung im Prozeß Gilse gegen Laurinder, 1470 März 5
  6. Gespräch mit Ludwig II. über die Sache des Regenhard Laurinder, 1470 März (13)
  7. Brief Kölns an Regenhard Laurinder, 1470 Mai 23
  8. Briefwechsel Kölns mit Regenhard Laurinder, 1470 Mai 23
  9. Heinrich III. bestätigt eine Freiungsurkunde für Hans von Wallbrunn, 1471 Juni 10
  10. Hermann III. Riedesel setzt sich für Tiln Driescherf ein, (1473) Oktober 11
  11. Köln protestiert gegen die gerichtliche Verfolgung eines Bürgers in Marburg, 1478 September 4
  12. Köln bittet Hans von Dörnberg um Unterstützung, 1478 September 21
  13. Köln fordert die Verlegung der Gerichtsverhandlung eines Bürgers, 1478 September 21
  14. Köln weist das Geleitgesuch für Kraft von Wolfsbach zurück, 1478 Oktober 1
  15. Erneute Aufforderung, das Gerichtsverfahren Heinrich Liblars nach Köln zu legen, 1478 Oktober 1
  16. Brief Kölns an Hans von Dörnberg wegen Kraft von Wolfsbach, 1478 Oktober 19
  17. Weiterer Briefwechsel wegen des Rechtsstreits des Heinrich Liblar, 1478 Oktober 19
  18. Heinrich Liblar setzt einen Anwalt ein, 1478 Dezember 7
  19. Weiterer Briefwechsel in Sachen des Heinrich Liblar, 1479 Januar 9
  20. Erneutes Schreiben wegen der Sache des Heinrich Liblar, 1479 Februar 11
  21. Den Juden Symon zu Assenheim betreffend, 1485 Mai 31 - 1509 Juni 28
  22. Der Priester Johann Agneszen verzichtet auf seine Gerichtsprivilegien, 1486 August 10
  23. Wilhelm III. erhält ein Gerichtsprivileg von Kaiser Friedrich, 1493 Januar 25
  24. Kaiser Maximilian bestätigt ein Gerichtsprivileg für Landgraf Wilhelm III., 1493 Dezember 10
  25. Philipp Hogelin wird landgräflicher Münzmeister, 1506 Mai 19
  26. Hans von Delkenheim wird in seinem Streit mit einem Ehepaar aus Delkenheim an Landgräfin Anna verwiesen, 1517 Oktober 6
  27. Privileg Kaiser Karls für Landgraf Philipp, 1521 April 9
  28. Kaiser Maximilian erneuert ein Gerichtsprivileg Landgraf Philipps, 1566 März 18
  29. Kaiser Maximilian verleiht den Landgrafen von Hessen das Privilegio de non appellando, 1573 April 4
  30. Das Reichskammergericht bestätigt das Privilegium de non appellando für die Landgrafen von Hessen, 1573 September 27
  31. Vidimus einer Urkunde Kaiser Maximilians, 1574 April 27
  32. Kaiser Rudolf II. bestätigt das Privilegio de non appellando, 1578 Januar 29
Treffer je Seite: · Seitenanfang
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde