Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

Seite von 3

122 Treffer für Ihre Suche nach 'Person = Mainz, Erzbischöfe, Johann II. von Nassau' in 16320 Dokumenten

Dies sind die Treffer 1 bis 50

  1. Landgraf Hermann II. beschlagnahmt Wein, (um 1400)
  2. Beschreibung des Fürstentages in Frankfurt im Mai 1397, 1397 Mai
  3. Bündnis zwischen Heinrich von Homburg und Otto von Braunschweig, 1397 Oktober 31
  4. König Wenzel bestimmt u.a. Landgraf Hermann zum Schutzherrn für Haina, 1398 Januar 17
  5. Schutzbrief des Mainzer Erzbischofs für die Stadt Wolfhagen, 1398 März 20
  6. Brief von Mühlhausen an Nordhausen wegen einer Streitschlichtung, (1398 um April 2)
  7. Bündnis zwischen Mainz und Hessen, 1398 Mai 11
  8. Bündnis zwischen Erzbischof Johann von Mainz und Landgraf Ludwig I., 1398 Mai 18
  9. Landgraf Hermann berichtet Göttingen über ein Bündnisgesuch von Mainz, (1398) Juni 15
  10. Ergänzungen zum Landfrieden von 1393 Februar 7, 1398 Juli 1
  11. Bündnis gegen Landgraf Hermann, 1399 März 13
  12. Mitteilung über die Pfandeinlösung von Immenhausen, 1399 [Mai - Juni]
  13. Landgraf Hermann II. als Teilnehmer einer fürstlichen Einung gegen die Städte, 1399 Mai 8
  14. Streit der Städte Frankfurt und Friedberg mit Philipp von Falkenstein, 1399 Mai 26 - Juli 20
  15. Wiedereinlösung der Burg Grebenstein, 1399 Juni 2
  16. Bündnis zwischen den Kurfürsten und u.a. Hessen zwecks Wahlabsprache, 1399 September 19
  17. Bündnis zur Wahl des neuen Römischen Königs, 1399 (September 19)
  18. Brief Frankfurts an König Wenzel über den anstehenden Städtetag, 1400 Februar 6
  19. Bündnis zwischen Mainz und Thüringen, 1400 April 22
  20. Die Landgrafen von Thüringen geben Eschwege und Sontra an Mainz, 1400 April 23
  21. Erzbischof Johann von Mainz bestätigt die Rechte der Stadt Eschwege, 1400 Mai 5
  22. Bündnis zwischen dem Erzbischof Johann von Hildesheim, Herzog Otto von Braunschweig und Landgraf Hermann II., 1400 Mai 12
  23. Der Herzog von Braunschweig verwahrt sich gegen den Bau einer Burg, 1400 Mai 24
  24. Landfriedensbündnis zwischen Meißen und Erfurt, Northausen und Mühlhausen, 1400 November 16
  25. Landgraf Hermann II. wird aufgefordert, sein Lehen von König Ruprecht zu nehmen, 1401 Januar 8
  26. Verhandlung wegen der Tötung Herzog Friedrichs von Braunschweig, 1401 Januar 17
  27. Vereinbarung König Ruprechts mit Erzbischof von Mainz wegen Streit mit Hessen, 1401 Mai 6
  28. König Ruprecht versucht Landgraf Hermann II. mit dem EB von Mainz zu versöhnen, (1401 nach Mai 6)
  29. Bündnis zwischen Waldeck, Braunschweig und Hessen, 1401 Mai 30
  30. Brief Landgraf Hermann II. an die Herzöge von Braunschweig, (1401) Mai 30
  31. Herzöge von Braunschweig lehnen die Friedensvermittlung König Ruprechts ab, (1401 nach Mai 30)
  32. Bericht Straßburger Gesandter, (1401) Juli 2
  33. Johann von Isenburg-Büdingen verbündet sich gegen Landgraf Hermann II., 1401 Juli 23
  34. Landgraf Hermann II. gelobt, den Landfrieden zu halten, 1402 Januar 9
  35. Beschwörung des Landfriedens gegenüber dem Mainzer Erzbischof, 1402 Januar 12
  36. Markgraf Wilhelm I. von Meißen sagt dem Erzbischof von Mainz die Fehde an, 1402 Januar 16
  37. Henne Riedesel sagt Erzbischof Johann II. von Mainz die Fehde an, 1402 März 26
  38. Bündnis zwischen Landgraf Hermann II. und Markgraf Balthasar von Meißen, 1402 April 12
  39. Die Markgrafen von Meißen sagen dem Erzbischof von Mainz die Fehde an, 1402 Juni 19
  40. König Ruprecht bestätigt den Landfrieden in Hessen, 1402 September 26
  41. König Ruprecht vermittelt in der Fehde zwischen Mainz, Hessen und Braunschweig, 1402 September 27
  42. Quittung des Kraft von Heiligenberg über Begleichung von Kriegsschäden, 1403
  43. König Ruprecht entscheidet die hessischen Klagen gegen Mainz, 1403 Februar 3
  44. Klagen des Erzbischofs gegen Landgraf Hermann II. wegen Ahnaberg, 1403 Februar 3
  45. König Ruprecht entscheidet über Klagen von Mainz gegen Hessen, 1403 Februar 3
  46. Quittung des Wilhelm Wais von Fauerbach über Kriegsschäden, 1403 April 3
  47. Bündnis zwischen Mainz und Thüringen gegen Landgraf Hermann II. wegen Eschwege, 1403 April 10
  48. Fehdebrief Landgraf Wilhelm I. von Thüringen an Erzbischof Johann von Mainz, 1403 Juli 1
  49. Fehdebrief Landgraf Hermann II. an Erzbischof Johann von Mainz, 1403 Juli 20
  50. Beschwerden des Ritters Heilmann von Bellersheim gegen Katzenelnbogen, 1403 Juli 31
Treffer je Seite: · Seitenanfang
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde