Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

Seite von 11

541 Treffer für Ihre Suche nach 'Sachbegriff = Schadensersatzleistungen' in 16320 Dokumenten

Dies sind die Treffer 151 bis 200

  1. Hans von Falkenberg erhält Ersatz für seine Schäden, 1388 Juni 16
  2. Quittung des Pfarrer von Herchenhain, 1388 November 2
  3. Landgraf Hermann II. bestellt Amtleute für Kassel, 1388 November 9
  4. Walter von Hunoldeshausen erhält eine Belohnung für Hilfe gegen Landgraf Hermann, 1389 Mai 27
  5. Quittung des Gottfried Foele von Irmtraud, 1389 September 14
  6. Quittung des Brun von dem Berge, 1389 September 30
  7. Quittung des Heinrich Besenrade, 1389 Oktober 1
  8. Quittung des Kurt Specht, 1389 Oktober 9
  9. Quittung des Kurt Hesse, 1389 Oktober 13
  10. Entschädigung des Eckhard Lindener wegen Kriegsschäden, 1389 November 27
  11. Quittung des Rörich Riedesel über Schuld- und Schadensforderungen, 1390 November 6
  12. Ludwig von Wildungen vergleicht sich mit Landgraf Hermann II. für die Zeit als Amtmann in Rotenburg, 1393 November 16
  13. Johann von der Malsburg erhält Ersatz für seinen Pferdeschaden, 1395 Juni 29
  14. Quittung des Wäppners Heinrich von Weitershausen, 1395 Dezember 29
  15. Quittung der Brüder von Elkerhausen, 1398 September
  16. Quittung des Göbel von Milenrade, 1398 Dezember 17
  17. Landgraf Balthasar entschädigt Mitstreiter in der Fehde gegen Landgraf Hermann, 1400 November 10
  18. Beschwerden des Ritters Heilmann von Bellersheim gegen Katzenelnbogen, 1403 Juli 31
  19. Johann Romlian verzichtet auf alle Forderungen wegen des Ersatzes seiner Pferdeschäden, 1404 August 12
  20. Quittung des Kraft Schutzbar gen. Milchling, 1404 Oktober 30
  21. Quittung des Thammo von Weitershausen, 1404 November 5
  22. Quittung des Andreas Glenfraß, 1404 Dezember 26
  23. Quittung des Stephan Hase über den Ersatz von Schulden und Schäden, 1405 Februar 17
  24. Quittung des Gilbrecht von Buseck, 1405 März 22
  25. Quittung des Volprecht Schenk zu Schweinsberg, 1405 Juni 6
  26. Quittung des Henne von Altenstadt, 1405 Juni 7
  27. Quittung des Heinz Winter d.J., 1405 Juni 10
  28. Johann von Winneburg bestätigt, für alle Schäden Ersatz erhalten zu haben, 1405 Juni 10
  29. Quittung des Dietrich von Werdorf, 1405 Juni 14
  30. Quittung des Kunz Huhn von Münzenberg, 1405 Juni 16
  31. Quittung des Thomas von Seelbach gen. von Burbach, 1405 Oktober 23
  32. Quittung des Gernand von Buseck, 1405 Oktober 24
  33. Eberhard von Olm bestätigt den Ersatz seiner Schäden, 1405 Oktober 29
  34. Quittung des Henne Spieß, 1405 November 23
  35. Quittung des Johann von Rieden über den Ersatz seiner Schäden während der Mainzer Fehde, 1405 Dezember 9
  36. Quittung des Kraft Riedesel, 1407 September 24
  37. Henne Mönch von Buseck erhält Ersatz für seine Schäden, 1407 September 29
  38. Quittung des Henne von Bellersheim d.J., 1408 Januar 7
  39. Quittung des Hermann von Buseck, 1408 Juni 28
  40. Quittung des Henne Wenzel, 1408 September 5
  41. Vergleich zwischen Eckhard von Gleimenhain und Hermann II., 1408 September 19
  42. Vergleich zwischen Gilbrecht Waise und Hermann II., 1409 Juni 1
  43. Hermann von Hebel erhält Schadensersatz für seine Gefangenschaft, 1409 Juli 13
  44. Quittung des Eberhard Schenk zu Schweinsberg, 1410 Januar 16
  45. Landgraf Hermann II. entschädigt Dietrich von Gilsa für seine Gefangenschaft, 1411
  46. Sühne zwischen Landgraf Hermann II. und Graf Johann d.Ä. von Nassau, 1411 Juni 28
  47. Bernhard von Ternbach erhält Ersatz für seine erlittenen Schäden, 1412 Mai 3
  48. Quittung des Erwin von Klettenberg, 1412 Mai 6
  49. Quittung des Adolf Rau von Holzhausen, 1412 Juni 11
  50. Vergleich zwischen Henne von Liederbach und Landgraf Hermann II., 1413 April 9
Treffer je Seite: · Seitenanfang
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde