Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Zeitgeschichte in Hessen - Daten · Fakten · Hintergründe

Seite von 2

77 Treffer für Ihre Suche nach 'Sachbegriff = Universität Marburg' in 5042 Dokumenten

Dies sind die Treffer 1 bis 40 | → Suche eingrenzen

  1. Marburger Mittelstand profitiert von hohen Studentenzahlen, 8. Oktober 1902
  2. Schaffung des Geologischen Instituts an der Universität Marburg, 1. Oktober 1904
  3. Handelsregistereintrag der Behring-Werk oHG in Marburg, 7. November 1904
  4. Promotion einer japanischen Doktorandin zum Dr. med. in Marburg, 28. Februar 1905
  5. Zulassung von Frauen zum Studium an der Universität Marburg, 1. Oktober 1908
  6. Immatrikulation des zweitausendsten Studenten in Marburg, 5. Mai 1909
  7. Proteste gegen Universitätsgründung in Frankfurt, 17. Februar 1910
  8. Immatrikulation Boris Pasternaks an der Universität Marburg, 9. Mai 1912
  9. Emil von Behring wird Ehrenbürger von Marburg, 15. März 1914
  10. Studentenzahlen an der Universität Marburg, Sommer 1914
  11. Zahlreiche Marburger Studenten im Kriegsdienst, 1915
  12. Bildung des »Vereins blinder Akademiker Deutschlands« durch Kriegsblinde, 6. März 1916
  13. Tod Emil von Behrings in Marburg, 31. März 1917
  14. Einrichtung einer Hilfszentrale für kriegsblinde Akademiker in Marburg, 20. Mai 1917
  15. Bedrückende Zahl von Gefallenen im Verlauf des Krieges, 9. November 1918
  16. Überfüllung an den Universitäten durch Kriegsrückkehrer, Winter 1918/19
  17. Gründung der jüdischen Studentenverbindung Hassia in Marburg, Frühjahr-Sommer 1919
  18. Berufung von Ernst Robert Curtius nach Marburg, 24. Februar 1920
  19. Eröffnung der ersten Mensa in Marburg, 15. Juli 1920
  20. Martin Heidegger Professor für Philosophie in Marburg, 1923
  21. Gruppe des Nationalsozialistischen Studentenbundes in Marburg, 2. Juni 1926
  22. Alexander Langsdorff promoviert an der Universität Marburg zum Dr. phil., 9. März 1927
  23. Jubiläum zum 400jährigen Bestehen der Philipps-Universität Marburg, 29.-31. Juli 1927
  24. Gero von Bernegg erhält Marburger Lehrstuhl für Vorgeschichte, 1. Mai 1928
  25. Gründung der Lehr- und Versuchsanstalt für Bienenzucht beim Zoologischen Institut der Universität Marburg, 5. August 1928
  26. Vorfälle beim Besuch des preußischen Kultusministers in Marburg, 14. Januar 1930
  27. Aufenthalt von Rabindranath Thakur (Tagore) in Marburg, Juli 1930
  28. Marburger NS-Studenten zetteln Saalschlacht in Frankenberg an, 26. Oktober 1930
  29. Höchste Zahl von Studierenden in Marburg zwischen den Weltkriegen, 1931
  30. Einrichtung eines Lehrauftrags für Arbeitsbeschaffung und Arbeitsdienst in Marburg, 15. September 1932
  31. Massenkundgebung der NSDAP in Marburg, 11. Januar 1933
  32. Reichsgründungsfeier der Studentenschaft in Marburg, 18. Januar 1933
  33. Kritischer Vortrag des Marburger Nationalökonomen Wilhelm Röpke, 8. Februar 1933
  34. Hakenkreuzfahnen über Marburger Amtsgebäuden, 8. März 1933
  35. Widerstand von Pfarrern gegen die Gleichschaltung der Kirche, 16. Juni 1933
  36. Marburger Rede des Vizekanzlers von Papen, 17. Juni 1934
  37. Protest Marburger Theologen gegen den Arier-Paragraphen, 21. September 1934
  38. Deutlich weniger Studierende in Marburg, 1937
  39. Marburger Studenten wegen Tätigkeit für die Bekennende Kirche von der Universität verwiesen, 17. Juni 1938
  40. Wiederaufnahme des Lehrbetriebs an der Universität Marburg, 1. Oktober 1939
Treffer je Seite: · Seitenanfang
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde