Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

Seite von 6

227 Treffer für Ihre Suche nach 'Person = Thüringen, Landgrafen, Balthasar' in 16320 Dokumenten

Dies sind die Treffer 121 bis 160

  1. Mühlhausen erhält Klagen des Landgrafen Hermann, [1386 ca. Oktober]
  2. Heinrich von Wernigerode geht ein Bündnis mit Balthasar von Thüringen ein, 1387 Januar 28
  3. Die Brüder von Herde erhalten einen Anteil an der Rente in Herbsleben, 1387 Februar 21
  4. Balthasar von Thüringen verpflichtet sich zu Zahlungen an Otto von Braunschweig, 1387 März 28
  5. Markgraf Balthasar von Meißen gestattet die Veräußerung von Kriegsbeute, 1387 März 28
  6. Bündnis zwischen Mainz, Meißen und Braunschweig gegen Landgraf Hermann II., 1387 März 28
  7. Herzog Otto von Braunschweig tritt seine Rechte an Eschwege und Sontra ab, 1387 März 28
  8. Adolf von Mainz verzichtet auf die Hälfte der Eroberungen in Hessen, 1387 März 30
  9. Verschreibung Adolfs von Mainz an Otto von Braunschweig, 1387 März 30
  10. Adolf von Mainz überläßt sein Viertel der Beute in Hessen Otto von Braunschweig, 1387 März 30
  11. Meißen und Hessen unterwerfen sich einem Schiedsgericht wegen Eschwege, 1387 Juli 1
  12. Balthasar von Thüringen und Hermann II. bestimmen Schiedsrichter, 1387 Juli 1
  13. Entscheid über den Verbleib der Burgen Eschwege, Sontra und Berneburg, 1387 Juli 2
  14. Schiedsspruch über die Streitigkeiten zwischen Meißen und Hessen, 1387 Juli 2
  15. Fehdeansage Erzbischof Adolfs von Mainz an Landgraf Hermann II., 1387 August 18
  16. Scheitern des Schiedsspruchs zwischen Meißen und Hessen, 1387 August 19
  17. Belagerung Kassels durch Herzog Otto von Braunschweig, 1387 August 25 - September 2
  18. Landgraf Hermann II. kauft die von Bienbach als Verbündete, 1387 August 27
  19. Abkommen zwischen Balthasar von Meißen und Landgraf Hermann II., 1387 September 10
  20. Frieden zwischen Mainz, Braunschweig und Hessen, 1387 September 10
  21. Friedrich von Lisberg leistet einen Reinigungseid wegen einer Anklage, 1387 Oktober 26
  22. Mergentheimer Landfriedensvertrag, 1387 November 5
  23. Otto von Leimbach übernimmt die Burghut in Treffurt für Balthasar von Meißen, 1388 April 26
  24. Burgfrieden für Rotenburg, Melsungen und Niedenstein, 1388 Juni 16
  25. Verlängerung des Friedensabkommens zwischen Hessen und Mainz, 1388 Juli 30
  26. Landgraf Hermann II. bestellt Amtleute für Kassel, 1388 November 9
  27. Beschwerden Erzbischof Adolfs von Mainz bei Landgräfin Margarethe, 1388 November 19
  28. Walter von Hunoldeshausen erhält eine Belohnung für Hilfe gegen Landgraf Hermann, 1389 Mai 27
  29. Landgraf Balthasar von Thüringen verpflichtet sich zum Bau eines Tores, 1389 August 9
  30. Landfriede zwischen Mainz, Köln, Hessen, Paderborn, Thüringen und Braunschweig, Um 1395
  31. Die von Muterode verbünden sich mit Balthasar von Thüringen gegen Hessen, 1391 März 5
  32. Waffenstillstand zwischen Landgraf Hermann und Landgraf Balthasar von Thüringen, 1391 Mai 2
  33. Balthasar von Thüringen verpfändet seinen Anteil an Treffurt, (1392?)
  34. Sühne zwischen Landgraf Hermann und Erzbischof Konrad II. von Mainz, 1392 Mai 12
  35. Frieden zwischen Thüringen und Hessen, 1392 Juli 9
  36. Landgraf Hermann vergibt den Bewohnern von Eschwege, Sontra u.a., 1392 Juli 9
  37. Erklärung Balthasars von Thüringen wegen Rotenburg, Melsungen und Niedenstein, 1392 Juli 16
  38. Einwilligung des Landgrafen von Thüringen betr. Rückgabe hessischer Städte, 1392 Juli 19
  39. Balthasar von Thüringen entbindet Mainz aller Bündnisse bezügl. Melsungen u.a., 1392 Oktober 9
  40. Landfriedensbündnis zwischen Mainz, Hessen, Paderborn, Braunschweig, Thüringen, 1393 Februar 7
Treffer je Seite: · Seitenanfang
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde