Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

Seite von 6

224 Treffer für Ihre Suche nach 'Sachbegriff = Dienste' in 16320 Dokumenten

Dies sind die Treffer 81 bis 120

  1. Erzbischof Adolf von Mainz verspricht Schadloshaltung, 1385 Juni 21
  2. Otto von Leimbach übernimmt die Burghut in Treffurt für Balthasar von Meißen, 1388 April 26
  3. Quittung des Gottfried Foele von Irmtraud, 1389 September 14
  4. Landgraf Hermann schuldet den Brüdern Schenk von Schweinsberg über 500 Gulden, 1393 April 16
  5. Quittung des Wäppners Tammo von Weitershausen, 1397 Januar 9
  6. Landgraf Hermann II. bestätigt die Schenkung zweier Mühlen, 1401 Juni 1
  7. Quittung des Heinrich Fittich über Bezahlung eines Pferdes, 1403 Mai 25
  8. Quittung des Klaus von Dadendorf über 12 fl., 1403 September 21
  9. Landgraf Hermann verpfändet Vorwerke in Alsfeld, 1406
  10. Quittung der Brüder Henne und Bertram von Bleichenbach über Pferdeschäden, 1406 März 26
  11. Quittung des Eckhard von Klettenberg über Ersatz von Kriegsschäden, 1406 April 23
  12. Quittung des Philipp Schutzbar gen. Milchling über den Ersatz von Pferdeschäden, 1406 November 21
  13. Quittung des Kraft Riedesel, 1407 September 24
  14. Befreiung eines Landsiedelgutes zu Ulrichstein von Bede und Frondienst, 1410 Januar 6
  15. Henne und Hermann Riedesel erhalten Schloss Heiligenberg auf Zeit, 1413 September 5
  16. Gottfried von Hatzfeld wird auf Zeit Amtmann in Frankenberg, (1413 Oktober 21)
  17. Hans von Reckerode erhält das Amt Schmalkalden auf Zeit, 1414 Januar 27
  18. Jan und Kurt von Uterade stehen im Krieg auf Seiten Hessens, 1414 Januar 27
  19. Johann Westfal, Heinrich Stapel und Wilhelm Westfal treten in hessische Dienste, 1414 Januar 30
  20. Thiele Wulf tritt mit seinen Knechten in hessische Dienste, 1414 Februar 12
  21. Heinrich von Schöneberg löst einen Zehnten zu Hilboldessen ein, 1414 Juni 27
  22. Heinz Tempel erhält ein Haus in Kassel, 1414 Juni 28
  23. Henne Brystange verkauft mit Zustimmung Land in Niederbeisheim, 1414 Dezember 27
  24. Dietrich Hammer und seine Tochter erhalten Land in Melsungen, 1415 Januar 4
  25. Werner von Buttlar vergleicht sich wegen eines Lehen in Rotenburg, 1415 März 15
  26. Die Söhne Hennes von Lehrbach erhalten den Siedelhof zu Crumbach, 1415 März 15
  27. Arnold und Burkhard von Westerhagen leihen sich Geld auf ihre Dienste, 1415 Mai 12
  28. Weistum über die gegenüber Katzenelnbogen dienstpflichtigen Dörfer, 1416 Februar 10
  29. Apel Appe verkauft seine Lehen an Hans von Völkershausen, 1416 Mai 6
  30. Eckhard Riedesel wird Amtmann im Marburg für ein Jahr, 1416 Juni 5
  31. Heinrich Cluder wird von Abgaben befreit, 1416 November 28
  32. Bericht Frankfurter Gesandte vom Konstanzer Reichstag, 1417 Mai 21
  33. Heinrich von Ehringhausen erhält ein Lehen in Romrod, 1417 August 10
  34. Thiele von Rüdingshausen erhält ein Lehen auf Lebenszeit, 1417 August 11
  35. Befreiung der Neustadt Homberg von Abgaben für 10 Jahre, 1417 August 21
  36. Johann Frießke wird Amtmann in Frankenberg, 1418 Januar 1
  37. Eckhard und Friedrich von Röhrenfurth erhalten das Erbmarschallamt, 1418 Februar 28
  38. Johann und Gottfried von Ziegenhain verkaufen die Hälfte von Lißberg, 1418 März 30
  39. Heinz von Freudental erhält für seine Dienste das Haus in Marburg, 1418 Mai 4
  40. Burgfrieden für Eschwege, Sontra und Wanfried, 1419 Januar 8
Treffer je Seite: · Seitenanfang
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde