Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

Seite von 20

984 Treffer für Ihre Suche nach 'Sachbegriff = Bürger' in 16320 Dokumenten

Dies sind die Treffer 251 bis 300

  1. Beschwerden Marburgs gegen den Deutschen Orden, 1370-1375
  2. Verzeichnis von Lehen, (1370-1380)
  3. Verzeichnis von Lehen, (1370-1380)
  4. Verzeichnis von Lehen, (1370-1380)
  5. Quittung des Frankfurter Bürgers Wenzel zum Greifenstein und seiner Frau, 1370 Januar 31
  6. Die von Linden verpfänden ihren Zehnten bei Alsfeld an Kurt Schaufuß, 1370 März 8
  7. Claus von Sassen legt Rechnung über eine Rente in Grünberg, 1370 Mai 26
  8. Landgraf Heinrich II. überläßt der Stadt Sontra Einnahmen aus seinem Gericht, 1370 Mai 28
  9. Heinrich von Hungershausen erhält die Einkünfte der Mühle in Blickershausen, 1370 Juni 27
  10. Landgraf Heinrich II. bstätigt Stadtrechte von Grebenstein, 1370 September 30
  11. Anweisung auf Hofstättengeld und Gülte in der Freiheit zu Kassel, 1370 Dezember 17
  12. Belehnung der Grebensteiner Bürger Grubin und Albert Sonntag, 1371 Januar 26
  13. Wigand von Sighartshausen erhält jährlich 200 Pfund Heller, 1371 April 27
  14. Simon von Schlitz überläßt sein Burglehen Johann Stebin, 1371 Mai 30
  15. Verschreibung an Hans von Haldessen als Burg- und Mannlehen, 1371 November 30
  16. Eckhard Eppeil gestattet Landgraf Heinrich, das Dorf Obergude auszulösen, 1372 Februar 4
  17. Bestätigung der Patronatsrechte für die Kapelle in Witzenhausen, 1372 April 19
  18. Anweisung auf die Stadt Alsfeld zugunsten des Stifts Fritzlar, 1372 Juni 20
  19. Heinrich Münzer nimmt die Kapelle in Witzenhausen als Lehen, 1372 September 7
  20. Verschreibung eines Burglehens aus der Hainmühle zu Frankenberg, 1372 September 13
  21. Bündnis zwischen der Stadt Hersfeld und den Landgrafen Heinrich II. und Hermann II., 1373 Januar 28
  22. Bündnis zwischen Thüringen und Hessen, 1373 Juni 9
  23. Schulden der Antoniter in Grünberg, (um 1379?)
  24. Landgraf Heinrich II. genehmigt den Verkauf der Bockemühle in Witzenhausen, 1374 April 21
  25. Quittung und Sühne des Kraft von Hatzfeld, 1374 Juni 19
  26. Bestätigung der Rechte und Freiheiten für die Freiheit zu Kassel, 1375 Februar 24
  27. Eschwege und andere Städte wehren sich gegen das landgräfliche Ungeld, 1376 Januar 11
  28. Gudensberg übernimmt eine Zahlungsverpflichtung für die Landgrafen, 1376 Januar 19
  29. Bestrafung von Stadt und Bürgerschaft Köln, 1376 Mai 31
  30. Landgraf Hermann gewährt Berthold von Henneberg ein Lehen in Schmalkalden, 1376 Oktober 16
  31. Vergleich mit Ruprecht von Nassau wegen seiner Verluste im Sternerkrieg, 1377 Februar 3
  32. Freiheitsbrief Landgraf Hermanns für Grünberg, 1377 Februar 21
  33. Wigand zu Swanauwe verbürgt sich gegenüber den Juden in Frankfurt, (vor 1383)
  34. Einigung ungenannter hessischer Städte, Burgmannen und Mannen, 1378 Januar 1
  35. Johann Rinschin kauft die Gülte vom Rathaus in Grebenstein, 1378 Januar 31
  36. Die Antoniter aus Grünberg verkaufen eine Gült an einen Frankfurter Bürger, 1378 Februar 23
  37. Landgraf Hermann verweist Marburg mit der Bede nach Mainz, 1378 März 12
  38. Pfandverschreibung auf die Stadt Marburg, 1378 März 12
  39. Landgraf Hermann bestätigt Homberg alle Privilegien, 1378 März 13
  40. Graf Poppo von Eberstein bezahlt seine Schulden bei einem Gießener Juden, 1378 April 22
  41. Quittung des Seligmann von Rotenburg, 1378 April 22
  42. Balthasar von Thüringen schlichtet den Streit des Landgrafen mit einigen Städten, 1378 Mai 12
  43. Landgraf Hermann verkauft eine Gülte aus Marburg an einen Frankfurter Bürger, 1378 Juni 9
  44. Kaiserliche Anweisung, dem Grafen von Solms nicht gegen den Landgrafen zu helfen, 1378 Oktober 27
  45. Landgraf Hermann kauft eine Gülte in Eschwege, 1379 Januar 31
  46. Brief des Rates der Stadt Straßburg an Graf Wilhelm von Katzenelnbogen, 1379 April 20
  47. Landgraf Hermann vermittelt im Streit zwischen Fritzlar und den von Linne, 1379 Juni 11
  48. Ausstattung des Altares in der St. Georgs Kirche in Melsungen, 1379 November 7
  49. Der Bund der Falkener belagert Frankenberg, 1380
  50. Versöhnung zwischen Bürgermeister und Schöffen in Kassel und Landgraf Hermann II, 1380 Juni 17
Treffer je Seite: · Seitenanfang
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde