Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

Seite von 16

454 Treffer für Ihre Suche nach 'Ortsname = Köln, Erzbischöfe' in 16320 Dokumenten

Dies sind die Treffer 121 bis 150

  1. Erzbischof Dietrich von Köln erlaubt Johann Boeße von Waldeck, eine Korngülte auszulösen, 1441 Juli 21
  2. Gerichtsverhandlung vor dem Freistuhl in Freienhagen, 1442 Mai 29
  3. Schlichtung eines Streites zwischen Graf Johann von Katzenelnbogen und Reinhard von Westerburg um 1000 fl., 1444 Februar 11
  4. Schlichtung des Streits zwischen Trier und Köln um Remagen und Sinzig, 1444 Oktober 6
  5. Dietrich von Köln verpfändet Rhens an Katzenelnbogen, 1445 Juli 25
  6. Johann von Pyrmont-Ehrenberg verpfändet eine Korngülte in Rhens an Graf Philipp von Katzenelnbogen, 1446 Januar 7
  7. Erzbischof Dietrich von Köln verleiht Graf Philipp von Katzenelnbogen ein Mannlehen, 1446 April 30
  8. König Friedrich bittet um die Durchsetzung der Nürnberger Privilegien, 1446 Juni 3
  9. Ludwig I. beschwert sich in Köln über die Nichteinlösung einer Bürgschaft, 1448 Februar 11
  10. Transsumpt der Schuldurkunde Erzbischof Dietrichs von Köln für Graf Philipp von Katzenelnbogen, 1451 Februar 6
  11. Erzbischof Dietrich von Köln verpfändet Graf Philipp von Katzenelnbogen Burg und Amt Rolandseck, 1451 April 8
  12. Revers Graf Philipps von Katzenelnbogen über die Verpfändung von Rolandseck, 1451 April 8
  13. Köln klagt über das Verhalten des Peter Heydenrich, 1453 März 7
  14. Brief des Dechanten und Propstes in Köln an Ludwig I., 1453 Mai 18
  15. Anton und Gauwin von Koppenrade treten in Dienst und schwören Urfehde, 1453 August 23
  16. Heiderich von Plettenberg tritt in hessische Dienste und schwört Urfehde, 1453 September 13
  17. Erzbischof Dietrich von Köln erhält ein Darlehen von Graf Bernhard von Solms, 1455 Mai 1
  18. Köln vermittelt in einem Streit zwischen Ludwig I. und EB Dietrich von Köln, 1455 Oktober 27
  19. Schiedsspruch im Streit zwischen Ludwig I. und EB Dietrich von Köln, 1455 November 12
  20. Schiedsspruch Graf Philipps von Katzenelnbogen im Streit zwischen Hessen und Köln, 1455 November 12
  21. Erzbischof Dietrich von Köln erhöht die Pfandsumme auf Linz, 1456 Januar 16
  22. Heirat Landgraf Heinrichs III. mit Anna von Katzenelnbogen, 1458
  23. Erzbischof Dietrich von Köln verspricht die Rückzahlung eines Darlehens an Graf Philipp von Katzenelnbogen, 1458 Juni 21
  24. Graf Philipp von Katzenelnbogen erhöht die Mitgift seiner Tochter Anna um 4000 Gulden, 1459 Mai 28
  25. Vidimus über die Verpfändung des Amtes Rolandseck an Graf Philipp von Katzenelnbogen durch den Erzbischof von Köln, 1459 Juni 6
  26. Vidimus Diether von Isenburgs u.a. über die Verpfändung von Rolandseck, 1459 Juni 6
  27. Vereinbarung über die Auszahlung des Brautschatzes Annas von Katzenelnbogen, 1459 Juni 11
  28. Friedrich III. gewährt den Braunschweigern Unterstützung im Streit mit Lüneburg, 1460 Dezember 16
  29. Vertrag zwischen Erzbischof Dietrich von Köln und den Landgrafen Ludwig II. und Heinrich III. den Zoll in Bonn betreffend, 1461 Oktober 16
  30. Bertram von Nesselröden tritt in die Dienste Graf Philipps von Katzenelnbogen, 1461 November 5
Treffer je Seite: · Seitenanfang
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde