Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

Seite von 12

224 Treffer für Ihre Suche nach 'Sachbegriff = Dienste' in 16320 Dokumenten

Dies sind die Treffer 61 bis 80

  1. Kraft von Hatzfeld erhält Ersatz für seine Pferde, 1370 Juni 25
  2. Landgraf Heinrich II. bstätigt Stadtrechte von Grebenstein, 1370 September 30
  3. Die Landgrafen überlassen dem Deutschen Orden das Gericht in Niederwald, 1370 Oktober 31
  4. Volprecht Hobeherr erhält Ersatz für seinen Pferdeschaden, 1370 Dezember 16
  5. Quittung der Brüder Johann und Eckhard gen. Kuppheln, 1371 April 20
  6. Frankfurt schickt einen Gesandten zu den Sternern, 1372 (November-Dezember)
  7. Landgraf Heinrich II. bezahlt seine Wäppner, 1373 Januar 4
  8. Die Brüder von Wildungen erhalten Ersatz für ihre Schäden, 1373 März 27
  9. Andreas von Boyneburg stellt seine Schäden in Rechnung, 1373 April 2
  10. Heinrich II. vergleicht sich mit Reinhard Ratgebe u.a. über deren Sold, 1373 April 28
  11. Eberwin von Boyneburg erhält Ersatz für seine Schäden, 1373 April 30
  12. Heinrich II. vergleicht sich mit Kurt von Elkisleybin u.a. über deren Sold, 1373 Mai 21
  13. Erbverbrüderung zwischen Hessen, Thüringen, Sachsen und Meißen, 1373 Dezember 13
  14. Quittung des Kurt von Natza d.J. über Ausgleich von Schäden aus dem Sternerkrieg, 1374 Mai 16
  15. Verkauf einer Hörigen in Nanzhausen an die Landgrafen, 1374 Dezember 18
  16. Die Brüder von Gozprechterode bestätigen den Erhalt von Schadensersatz, 1375 Juli 10
  17. Berthold Roge fordert Ersatz für 4 Hengste, 1375 Oktober 30
  18. Hans Trott erhält Ersatz für den Pferdeschaden seines Vaters, 1379 Februar 4
  19. Das Kloster Haina bestätigt Bedepflicht für ein Gut in Ebsdorf, 1379 November 19
  20. Quittung des Hans von Exdorf über Pferdeschäden im Dienst Landgraf Hermanns II., 1383 Mai 27
Treffer je Seite: · Seitenanfang
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde