Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

Seite von 14

270 Treffer für Ihre Suche nach 'Sachbegriff = Pfänder, Auslösen von' in 16320 Dokumenten

Dies sind die Treffer 61 bis 80

  1. Landgraf Hermann II. erhält Öffnungsrechte über Burg Biedenkopf, 1385 November 9
  2. Landgraf Hermann II. löst Schloß Barchfeld von den Brüdern vom Stein, 1387 März 28
  3. Heiratsversprechen für den Sohn Herzog Ottos des Quaden, 1390 Juni 8
  4. Schuldschein des Erzstifts Mainz für die von Hatzfeld, 1391 Februar 12
  5. Die von Muterode verbünden sich mit Balthasar von Thüringen gegen Hessen, 1391 März 5
  6. Balthasar von Thüringen verpfändet seinen Anteil an Treffurt, (1392?)
  7. Herzog Wilhelm von Jülich-Berg belehnt Graf Diether von Katzenelnbogen mit einer Rente, 1392 Mai 7
  8. Verpfändung eines Teils von Treffurt an die von Keudel, 1393
  9. Quittung des Heiderich von Vetzberg über eine Verschreibung, 1393 April 7
  10. Rückkauf und Versetzung des Amtes Treffurt, 1397
  11. Landgraf Hermann löst Besitz bei den Herren von Lisberg aus, 1398 November 18
  12. Mitteilung über die Pfandeinlösung von Immenhausen, 1399 [Mai - Juni]
  13. Landgraf Balthasar entschädigt Mitstreiter in der Fehde gegen Landgraf Hermann, 1400 November 10
  14. Landgraf Hermann II. bestätigt die Pfandschaft über die Allerburg, 1404 April 25
  15. Quittung des Duldo und Friedrich von Staffelsau, 1405 Oktober 16
  16. Pfandnahme von Burg und Stadt Vacha, 1406 Dezember 13
  17. Rorich von Eisenbach versetzt seinen Teil der Herrschaft Schlitz, 1408 April 8
  18. Hermann II. löst Güter in Kirchhain ab, 1410 Juli 20
  19. Vergleich im Streit zwischen Herzog Reinald von Jülich-Geldern und Graf Johann von Katzenelnbogen, 1412 Mai 27
  20. Apel und Lotze von Mitterode erhalten Lehen in verschiedenen Orten, (1413-1457)
Treffer je Seite: · Seitenanfang
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde