Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

Seite von 53

1051 Treffer für Ihre Suche nach 'Sachbegriff = Zahltermine' in 16320 Dokumenten

Dies sind die Treffer 41 bis 60

  1. Erwähnung des Dieners der Landgräfin in Kassel, 1331 Januar 10
  2. Die Landgrafen werden Schutzherren der Stadt Göttingen auf drei Jahre, 1334 Juli 25
  3. Lupelin von Göns bestätigt die Auszahlung einer Geldsumme, 1334 November 21
  4. Genehmigung einer neuen Mühle zu Witzenhausen, 1335 Dezember 3
  5. Quittung über Schutzgeld der Stadt Göttingen für drei Jahre, [1339] Januar 1
  6. Zahlungsverpflichtung der Stadt Marburg aus der Bede, 1339 Mai 31
  7. Sühne des Streits zwischen den Landgrafen Hermann I., Ludwig und Heinrich II., 1341 Januar 6
  8. Vergleich zwischen Landgraf Heinrich II. und seinen Brüdern, 1341 Januar 7
  9. Schuldverschreibung der Stadt Grünberg für Landgraf Heinrich II., 1341 Juli 13
  10. Rückgabeversprechen der Landgrafenbrüder für die Burg Immenhausen, 1342 Januar 12
  11. Hedwig und Johann Kelner verkaufen eine Rente an das Kloster Germerode, 1343 Mai 22
  12. Schuldverschreibung der Stadt Grünberg gegenüber den Herzögen von Sachsen, 1346 April 24
  13. Schuldverschreibung König Karls IV. bei Landgraf Heinrich II. von Hessen, 1349 April 1
  14. Wilhelm von Göns und Johannes von Lyme übernehmen eine Bürgschaft für Werner Milchling, 1350 Mai 11
  15. Schuldschein des Gilbrecht von Göns, 1351 November 23
  16. Verpachtung einer Rente in Liemers durch Landgraf Otto den Schützen und Frau, 1352 April 1
  17. Anweisung gegenüber dem Mainzer Stift St. Stephan, 1357
  18. Schuldschein des Johann von Hohenfels über 11 Mark, 1358 Dezember 6
  19. Schuldschein des Eberhard von Stedere, 1359 Juni 9
  20. Landgraf Heinrich und Gräfin Elisabeth von Henneberg kaufen Schmalkalden, 1360 November 10
Treffer je Seite: · Seitenanfang
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde