Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

Seite von 11

217 Treffer für Ihre Suche nach 'Sachbegriff = Seelstiftungen' in 16320 Dokumenten

Dies sind die Treffer 21 bis 40

  1. Heinrich I. vermacht dem Kloster Blankenheim Eulerode, 1304 August 15
  2. Heinrich I. befreit den Klosterhof in Verna, 1304 August 15
  3. Heinrich I. gestattet den Nonnen in Homberg einen Klosterhof zu erbauen, 1304 August 15
  4. Kloster Nordshausen erhält eine Hufe in Felsberg, 1304 August 15
  5. Kloster Breitenau erhält einen Hof in Fehrenberg, 1304 August 15
  6. Kloster Hasungen erhält Dippelshausen von Heinrich I., 1304 August 15
  7. Kloster Cornberg erhält das Dorf Rautenhausen, 1304 August 15
  8. Konrad Groppe überträgt dem Kloster Weißenstein Hilbolzen, 1306 November 26
  9. Graf Otto von Orlamünde stiftet Haina die Hälfte eines Zehnten, 1308 Dezember 27
  10. Konrad von Gandern verzichtet auf einen Hof in Rickessen, 1310 August 6
  11. Heinrich von Geilshausen erhält Erlaubnis, in ein Kloster einzutreten, 1311 Dezember 2
  12. Landgraf Otto schenkt Kloster Hardehausen einen Busch, 1313 Juni 29
  13. Kloster Haina erhält das Recht auf den Neubruchzehnten in Cruceberg und Brayf, 1313 August 1
  14. Schenkung an das Deutschordenshaus Marburg, 1315 Juni 10
  15. Gerhard Store vermacht dem Kloster Arnsburg Geld zu seinem Seelenheil, 1315 Dezember 13
  16. Landgraf Otto freit den Hof des Ritter Halber in Selters, 1316 Januar 22
  17. Friedrich von Thüringen schenkt dem Deutschen Orden in Marburg Güter, 1320 September 25
  18. Agnes von Nürnberg schenkt dem Deutschen Orden einige Äcker, 1323 Juni 19
  19. Albert Keudell schenkt dem Kloster Heydau eine Hufe, 1324 April 27
  20. Zustimmung des Luther von Isenburg zur Schenkung an den Deutschen Orden, 1326 Dezember 14
Treffer je Seite: · Seitenanfang
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde