Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Zeitgeschichte in Hessen - Daten · Fakten · Hintergründe

Seite von 1

6 Treffer für Ihre Suche nach 'Sachbegriff = Generäle' in 5047 Dokumenten

Dies sind die Treffer 1 bis 6 | → Suche eingrenzen

  1. Frankfurt Sitz des Generalkommandos, 2. August 1914
    Seit dem 2. August rollen unaufhörlich, Tag und Nacht, die Militärzüge auf den Bahnlinien rings um Frankfurt am Main nach der Westfront. Das Haus der Baronin Reinach an der Taunusanlage wird jetzt Sitz des Generalkommandos. General Freiherrn von Gall wird die oberste Gewalt für die militärische Maßnahmen und die Rohstoff- und Lebensmittelversorgung in Frankfurt anvertraut. (Text: ... »Details
  2. US-General Patton ergreift symbolisch Besitz vom eroberten rechten Rheinufer, 22.-23. März 1945
    US-General George S. Patton (1885–1945), der die amerikanischen Truppen der 3. US-Arme bei Oppenheim und Geinsheim führt, überquert selbst zu Fuß auf einer Pontonbrücke den Rhein. In der Mitte des Flusses hält er an, um im Beisein seiner Soldaten in überlegener Siegerpose in den Rhein zu urinieren. Auf dem rechten Rheinufer angekommen greift er mit beiden Händen in die Erde, um so – wie ... »Details
  3. Eisenhower verlegt Hauptquartier nach Frankfurt, 1. Juni 1945
    US-General Dwight D. Eisenhower (1890–1969), der Alliierte Oberbefehlshaber, verlegt sein Hauptquartier von Reims in Frankreich in das I.G.-Farben-Haus in Frankfurt am Main.(OV) ... »Details
  4. General Dwight D. Eisenhower in Marburg, 1. September 1945
    Der Oberbefehlshaber der amerikanischen Besatzungstruppen in Deutschland, General Dwight D. Eisenhower (1890–1969), der spätere Präsident der Vereinigten Staaten (1953–1961), hält sich in Marburg auf.(OV) ... »Details
  5. Gründung des Landes Groß-Hessen durch US-Proklamation, 19. September 1945
    US-General Dwight D. Eisenhower (1890–1969) unterzeichnet die Proklamation Nr. 2 der amerikanischen Militärregierung, die Geburtsurkunde des Landes Groß-Hessen. Die Proklamation weist Kurhessen und Nassau (ausschließlich der zugehörigen Exklaven und der Kreise Oberwesterwald, Unterwesterwald, Unterlahn und Sankt Goarshausen) und Hessen-Starkenburg, Oberhessen und den östlich des Rheines ... »Details
  6. Verabschiedung von Brigadegeneral James Lawton Collins jr. in Darmstadt, 8. Juli 1969
    In Darmstadt wird der ranghöchste amerikanische Offizier der hier bestehenden US-amerikanischen Militäreinrichtungen, Brigadegeneral James Lawton Collins jr. (1917–2002), nach mehr als zweijähriger Amtszeit von der Stadt verabschiedet. Der Brigadegeneral, der nun in den Ruhestand geht und in die Vereinigten Staaten zurückkehrt, kommandierender General der Artillerie des zur 7. US-Armee ... »Details
Treffer je Seite: · Seitenanfang
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde