Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
4821 Fritzlar
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung
Historische Karten
Kurfürstentum Hessen 1840-1861 – 30. Fritzlar

Lochmühle

Wüstung · 172 m über NN
Gemarkung Obermöllrich, Gemeinde Fritzlar, Schwalm-Eder-Kreis 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Mühle; Wüstung

Lagebezug:

2 km östlich von Fritzlar.

Lage und Verkehrslage:

Am Mühlgraben am Südwest-Rand von Ober-Möllrich; Flurname bei der, die Lochmühle.

Ersterwähnung:

1749

Letzterwähnung:

1780

Siedlungsentwicklung:

1835 nicht mehr erwähnt.

Historische Namensformen:

  • Loch-Mühle

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3522106, 5665852
UTM: 32 U 522023 5664025
WGS84: 51.12727382° N, 9.314718339° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

63400506003

Verfassung

Altkreis:

Fritzlar-Homberg

Besitz

Grundherrschaft und Grundbesitzer:

  • 1749: Besitzer Adam Mohr.
Kirche und Religion

Pfarrzugehörigkeit:

1780: eingepfarrt nach Ober-Möllrich.

1835: nicht mehr erwähnt.

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Lochmühle, Schwalm-Eder-Kreis“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/4013> (Stand: 17.2.2014)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde