Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
5225 Geisa
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung
Historische Karten
Kurfürstentum Hessen 1840-1861 – 67. Friedewald

Isleibs

Wüstung · 330 m über NN
Gemarkung Mansbach, Gemeinde Hohenroda, Landkreis Hersfeld-Rotenburg 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Wüstung

Lagebezug:

18 km nordöstlich von Hünfeld.

Lage und Verkehrslage:

2,3 km nördlich von Mansbach am Gemarkungsende nahe bei Oberbreitzbach.

Ersterwähnung:

1191

Letzterwähnung:

1715

Historische Namensformen:

  • Isileibes (1191) [Dronke, Cod. Dipl. 833]
  • Yselewbs, das (1454) [Fuld. Kopiar 11, 142]
  • Isenleubs, des (1487)
  • Issenleibes (1715) [Rev]
  • Isleben (1926) [Historisches Ortslexikon Kurhessen, S. 264]
  • Isleibs [Benennung nach K. Sippel]

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3564517, 5630275
UTM: 32 U 564417 5628462
WGS84: 50.80431135° N, 9.914187087° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

63201003003

Verfassung

Altkreis:

Hünfeld

Gericht:

  • Wüst im Gericht Mansbach.
Besitz

Grundherrschaft und Grundbesitzer:

  • 1454 war das Yselewbs als ein Zubehör von Oberbreitzbach fuldisches Lehen der von Mansbach (Fuld. Kopiar 11, 142).
  • 1715 war Issenleibes ebenfalls fuldisches Lehen der von Mansbach (Rev).
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Isleibs, Landkreis Hersfeld-Rotenburg“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/2994> (Stand: 8.11.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde