Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
5622 Steinau
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung
Historische Karten
Kurfürstentum Hessen 1840-1861 – 95. Steinau

Auerbach

Wüstung · 165 m über NN
Gemarkung Ahl, Gemeinde Bad Soden-Salmünster, Main-Kinzig-Kreis 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Wüstung

Lagebezug:

9,2 km südwestlich von Schlüchtern

Lage und Verkehrslage:

Zwischen Ahl und Marborn am gleichnamigen Bache gelegen

Siedlungsentwicklung:

1524 wüst

Historische Namensformen:

  • Urbach (1381)
  • Uwerbach (1472)
  • Auerbach (1563)
  • Auersdorf [Niveaukarte Kurfürstentum Hessen 1840-1861]

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3529235, 5574136
UTM: 32 U 529149 5572346
WGS84: 50.30250743° N, 9.409298086° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

43500201001

Verfassung

Altkreis:

Schlüchtern

Gericht:

  • 1404 huttisches Gericht Stolzenberg
Besitz

Grundherrschaft und Grundbesitzer:

  • 1472 hanauisches Lehen derer von Hutten.
  • 1540 an von Hutten verkauft,
  • 1734 von Mainz an Fulda abgetreten.
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Auerbach, Main-Kinzig-Kreis“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/12774> (Stand: 8.11.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde