Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
5119 Kirchhain
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung

Grindelmühle

Mühle · 203 m über NN
Gemarkung Schönbach, Gemeinde Kirchhain, Landkreis Marburg-Biedenkopf 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Mühle

Lagebezug:

Ca. 4,5 km nordwestlich Kirchhain

Lage und Verkehrslage:

Mühlengehöft am Ohmufer

Ersterwähnung:

1325

Siedlungsentwicklung:

Ursprünglich wohl eine Dorfsiedlung Grindel, die vielleicht schon im 14. Jahrhundert bis auf die Mühle wüst lag

1355: mle und gt zu Grindele (Wyss, Urkundenbuch der Deutschordens-Ballei 1I Nr. 913)

Mitte 16. Jahrhundert wird eine Fischerei zwischen Grindel und Anzefahr erwähnt

Vor 1439 und 1482 klagt die Gemeinde Niederwald gegen die Höherlegung der Mühle durch den Deutsche Orden Marburg

1630 kommt es erneut zu Streitigkeiten wegen einer Höherlegung des Mühlwehres, da die Niederwälder Wiesen zu versumpfen drohen

Mühle im 30jährigen Krieg verbrannt - 1709 wiedererbaut

Seit dem Bau des Ohm-Rückhaltebeckens (1952/55) fließt die Ohm in einem tieferliegenden Bett an der stillgelegten Mühle vorbei

Historische Namensformen:

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3490230, 5632830
UTM: 32 U 490160 5631017
WGS84: 50.83078228° N, 8.860270273° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

53401111001

Einwohnerstatistik:

  • 1885: 1 Wohnhaus mit 14 Bewohner
Verfassung

Altkreis:

Marburg

Besitz

Grundherrschaft und Grundbesitzer:

  • 1325 verkauft Ritter Volpert Hobeherr dem Deutschen Orden Marburg eine jährliche Gülte aus der Grindelmühle
  • Seit 1329 ist die Mühle im Besitz des Deutschen Ordens
  • 1809 in staatliche Erbleihe verpachtet
Wirtschaft

Mühlen:

Die Mühle hatte [1809] 3 unterschlächtige Mahlgänge mit angehängtem Schlaggang

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Grindelmühle, Landkreis Marburg-Biedenkopf“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/9085> (Stand: 8.11.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde