Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
4721 Naumburg
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung

Burg Riede

Burg; Schloss · 291 m über NN
Gemarkung Riede, Gemeinde Bad Emstal, Landkreis Kassel 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Burg; Schloss

Lagebezug:

14,5 km südöstlich von Wolfhagen am westlichen Ortsrand von Riede.

Lage und Verkehrslage:

Ein Schlossbau erhebt sich anstelle einer mittelalterlichen Burg am westlichen Ortsrand unterhalb des Klauskopfes. In dem rechteckigen Gebäude sind von der alten Burganlage Keller und Außenmauern aus dem 12./13. Jahrhundert erhalten. Es wird angenommen, dass dort vorher Ruinen eines frühen Klosters standen. Zumindest wurde am Ende des 19. Jahrhunderts beim Umbau des Südflügels eine romanische Kapelle abgebrochen.

Knappe, Burgen in Hessen, S. 33.

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3517725, 5674855
UTM: 32 U 517644 5673025
WGS84: 51.20835003° N, 9.252580582° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

63300603002

Verfassung

Altkreis:

Wolfhagen

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Burg Riede, Landkreis Kassel“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/7502> (Stand: 17.2.2014)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde