Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
5325 Spahl
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung
Historische Karten
Kurfürstentum Hessen 1840-1861 – 84. Hofaschenbach

Burg Ulmenstein

Burg · 522 m über NN
Gemarkung Hofaschenbach, Gemeinde Nüsttal, Landkreis Fulda 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Burg

Lagebezug:

Etwa 5 km südöstlich von Hünfeld, nördlich oberhalb von Hofaschenbach. Auf einem steilen Basaltkegel, dessen Kuppe 1927/30 durch einen Steinbruch abgetragen wurde. Dabei wurden auch die letzten Burgreste beseitigt.

Ersterwähnung:

980

Letzterwähnung:

1560

Siedlungsentwicklung:

Unterhalb befand sich wohl nur ein Hof der Herren von Eschenbach, die wahrscheinlich für die Bewachung der ursprünglichen Fliehburg zuständig waren (s. d.).

Historische Namensformen:

  • Lollunburg (980)
  • Nollenburc (1059)
  • Nolnburg (1560)
  • Nollenburg
  • Olmenstein

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3559300, 5613500
UTM: 32 U 559202 5611694
WGS84: 50.65408825° N, 9.83749278° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

63101903006

Verfassung

Altkreis:

Hünfeld

Besitz

Grundherrschaft und Grundbesitzer:

  • Die Nolnburg" hieß um 1560 ein Gehölz der Gemeinde Hofaschenbach, an dem auch die Gemeinden Mackenzell und Silges Anteil hatten (Fuld. Ämterrep. 1756).
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Burg Ulmenstein, Landkreis Fulda“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/7100> (Stand: 17.2.2014)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde