Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
5425 Kleinsassen
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung
Historische Karten
Kurfürstentum Hessen 1840-1861 – 88. Bieberstein

Schackau

Dorf · 419 m über NN
Gemarkung Kleinsassen, Gemeinde Hofbieber, Landkreis Fulda 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Dorf

Lagebezug:

13,5 km südöstlich von Hünfeld

Ersterwähnung:

1300

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3561723, 5603896
UTM: 32 U 561624 5602094
WGS84: 50.56751132° N, 9.870156703° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

63101305005

Einwohnerstatistik:

  • 1592: 22 Haushalte (Fuld. Akten, Eberstein. Erbregister).
  • 1802: 11 Rosenbach. Untertanen (Fuld. Geheimeratsakten 45); 1895: 17 Häuser mit 109 Bewohnern.
Verfassung

Verwaltungsbezirk:

  • 1789: Herrschaft der Freiherren von Rosenbach und in deren Nachfolge die Familie von Guttenberg
  • 1806-1813: Großherzogtum Würzburg, Patrimonialgericht Schackau
  • 1820-1848: Königreich Bayern, Patrimonialgericht Schackau
  • 1848-1862: Königreich Bayern, Regierung Unterfranken und Aschaffenburg, Landgericht Hilders
  • 1862-1866: Königreich Bayern, Regierungsbezirk Unterfranken, Bezirksamt Gersfeld
  • 1867: Königreich Preußen, Provinz Hessen-Nassau, Regierungsbezirk Kassel, Landkreis Gersfeld
  • 1932: Freistaat Preußen, Provinz Hessen-Nassau, Regierungsbezirk Kassel, Landkreis Fulda
  • 1945: Groß-Hessen, Regierungsbezirk Kassel, Kreis Fulda
  • 1946: Land Hessen, Regierungsbezirk Kassel, Kreis Fulda

Altkreis:

Fulda

Besitz

Grundherrschaft und Grundbesitzer:

  • Kloster Fulda.
Kirche und Religion

Ortskirchen:

  • 1574: templum

Patrozinien:

  • Johannes der Täufer (1674)

Bekenntniswechsel:

Einführung der Reformation zwischen 1530 und 1540 durch die Herren von Eberstein

Katholischer Bekenntniswechsel: um 1630

Wirtschaft

Mittelpunktfunktion:

Das vordere Amt Schackau bestand aus den Dörfern Schackau und Kleinsassen sowie den Höfen Bubenbad, Danzwiesen, Eselsbrunn (Vorder- und Hinter-), Grabenhof, Öchenbach und Stellberg (Vorder- und Hinter-). Das hintere Amt Schackau setzte sich aus den Dörfern Dörmbach, Eckweisbach, Harbach, Langenberg, Rupsroth und halb Dietges sowie den Höfen Aumühle, Gründcheshof, Mauerschell und Ziegelhof zusammen (Fuldaer Archiv, ritterschaftl. Akten).

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Schackau, Landkreis Fulda“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/6364> (Stand: 16.10.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde