Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Twistetal, Gemeinde

Gemeinde · 248 m über NN
Gemeinde Twistetal, Landkreis Waldeck-Frankenberg 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Gemeinde

Lagebezug:

9,5 km nordöstlich von Korbach (hier auf den Gemeindesitz in Twiste lokalisiert)

Historische Namensformen:

  • Twistetal (1974) [neuer Gemeindename]

Ortsteile:

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3497672, 5688963
WGS84: 51.33542525° N, 8.96554399° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

635018000

Verfassung

Verwaltungsbezirk:

  • 1971: Land Hessen, Regierungsbezirk Kassel, Landkreis Waldeck
  • 1974: Land Hessen, Regierungsbezirk Kassel, Landkreis Waldeck-Frankenberg

Altkreis:

Waldeck

Gemeindeentwicklung:

Die 1974 im Zuge der hessischen Gebietsreform gebildete Stadtgemeinde Twistetal besteht aus Berndorf, Elleringhausen, Mühlhausen, Nieder-Waroldern, Ober-Waroldern und Twiste (seit 31.12.1971). Am 1.1.1974 wurde Gembeck eingemeindet. Sitz der Gemeinde ist Twiste.

Zitierweise
„Twistetal, Gemeinde, Landkreis Waldeck-Frankenberg“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/15050> (Stand: 23.10.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde