Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
5121 Schrecksbach
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung

Steinatal (Forsthaus Ditfurth)

Forsthaus; Schule; Siedlung; Sonstiges · 251 m über NN
Gemarkung Steina, Gemeinde Willingshausen, Schwalm-Eder-Kreis 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Forsthaus; Schule; Siedlung; Sonstiges

Lagebezug:

7 km südöstlich von Ziegenhain.

Lage und Verkehrslage:

Ehemaliges Forsthaus und nunmehrige Schulsiedlung 2 km ostsüdöstlich von Steina am Rande des Forsts Ditfurth.

Ersterwähnung:

1900

Siedlungsentwicklung:

Das 1925 an den Kreis Ziegenhain verkaufte ehemalige Forsthaus der von Ditfurth wurde zunächst als Landwirtschaftsschule genutzt.

Seit den 1930er Jahren Reichskindergärtnerinnen-Seminar.

Seit 1945 Pflegeheim für Displaced Persons.

1950 wurden die Gebäude von dem 1947 in Neukirchen gegründeten privaten Realgymnasium Melanchtonschule (Träger: Evangelische Landeskirche von Kurhessen und Waldeck) bezogen.

Seit den 1960er Jahren moderner Schulausbau.

Historische Namensformen:

  • Forsthaus Ditfurth (um 1900) [Topographische Karte]
  • Steinatal
  • Ditfurth, Forsthaus

Burgen und Befestigungen:

  • Das 1925 an den Kreis Ziegenhain verkaufte ehemalige Forsthaus der von Ditfurth wurde zunächst als Landwirtschaftsschule genutzt.
  • Seit den 1930er Jahren Reichskindergärtnerinnen-Seminar.
  • Seit 1945 Pflegeheim für Displaced Persons.
  • 1950 wurden die Gebäude von dem 1947 in Neukirchen gegründeten privaten Realgymnasium Melanchtonschule (Träger: Evangelische Landeskirche von Kurhessen und Waldeck) bezogen.
  • Seit den 1960er Jahren moderner Schulausbau.

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3520576, 5639826
UTM: 32 U 520494 5638010
WGS84: 50.89338833° N, 9.291390866° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

63402606004

Verfassung

Altkreis:

Ziegenhain

Kultur

Schulen:

Melanchthonschule Steinatal 1948-1988 (1988).

Vgl. Siedlungsentwicklung.

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Steinatal (Forsthaus Ditfurth), Schwalm-Eder-Kreis“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/4760> (Stand: 5.10.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde