Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
4824 Hessisch Lichtenau
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung

Vockerode-Dinkelberg

Stadtteil · 310 m über NN
Gemeinde Spangenberg, Schwalm-Eder-Kreis 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Dorf; Siedlung

Lagebezug:

12 km ostnordöstlich von Melsungen

Lage und Verkehrslage:

Der moderne Ortsteil von Spangenberg setzt sich seinerseits aus den alten Dörfern Vockerode und Dinkelberg zusammen. Dinkelberg im Südwesten und Vockerode im Nordosten liegen dabei nur 0,4 km auseinander, wenngleich ihr alter Ortskern jeweils noch gut zu erkennen ist.

Historische Namensformen:

  • Vockerode
  • Dinkelberg

Siedlungsplätze innerhalb der Gemarkung:

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3550387, 5667312
UTM: 32 U 550293 5665485
WGS84: 51.13860947° N, 9.718882055° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

634024120

Flächennutzungsstatistik:

  • 1885 (Hektar): 538, davon 202 Acker (= 37.55 %), 59 Wiesen (= 10.97 %), 242 Holzungen (= 44.98 %)
  • 1961 (Hektar): 529, davon 189 Wald (= 35.73 %)

Einwohnerstatistik:

  • 1885: 163, davon 163 evangelisch (= 100.00 %), 0 katholisch, 0 andere Christen, 0 Juden, 0 andere
  • 1961: 162, davon 157 evangelisch (= 96.91 %), 5 katholisch (= 3.09 %)

Diagramme:

Vockerode-Dinkelberg: Einwohnerzahlen 1834-1967

Datenquelle: Historisches Gemeindeverzeichnis für Hessen: 1. Die Bevölkerung der Gemeinden 1834-1967.
Wiesbaden : Hessisches Statistisches Landesamt, 1968.

Verfassung

Verwaltungsbezirk:

  • 1821: Kurfürstentum Hessen, Provinz Niederhessen, Kreis Melsungen
  • 1848: Kurfürstentum Hessen, Bezirk Hersfeld
  • 1851: Kurfürstentum Hessen, Provinz Niederhessen, Kreis Melsungen
  • 1867: Königreich Preußen, Provinz Hessen-Nassau, Regierungsbezirk Kassel, Landkreis Melsungen
  • 1945: Groß-Hessen, Regierungsbezirk Kassel, Kreis Melsungen
  • 1946: Land Hessen, Regierungsbezirk Kassel, Kreis Melsungen
  • 1974: Land Hessen, Regierungsbezirk Kassel, Schwalm-Eder-Kreis

Altkreis:

Melsungen

Gericht:

  • vor 1822: Amt Spangenberg
  • 1822: Justizamt Spangenberg
  • 1867: Amtsgericht Spangenberg
  • 1879: Amtsgericht Spangenberg
  • 1943: Amtsgericht Melsungen (Zweigstelle Spangenberg)
  • 1970: Amtsgericht Melsungen

Gemeindeentwicklung:

Nach 1821 wurden Vockerode und Dinkelberg unter der Bezeichnung Vockerode-Dinkelberg als Einheit verwaltet.

Am 1.2.1971 im Zuge der hessischen Gebietsreform in die neu gebildete Stadtgemeinde Spangenberg eingegliedert, deren Stadtteil Vockerode-Dinkelberg wurde.

Zitierweise
„Vockerode-Dinkelberg, Schwalm-Eder-Kreis“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/4985> (Stand: 16.10.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde